Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.09.2008
gespeichert: 60 (0)*
gedruckt: 277 (2)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.01.2007
187 Beiträge (ø0,04/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
125 g Margarine
80 g Zucker
Ei(er)
1 Prise(n) Salz
150 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
  Für den Belag:
200 g Haselnüsse, gemahlene, oder Nüsse nach Wahl
150 g Margarine
160 g Zucker
4 EL Milch
 n. B. Kuvertüre (Schokolade) zum Bestreichen
  Fett für die Form

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten für den Teig zu einem glatten Teig verrühren und in eine gefettete 28er Springform geben.

Den Teig im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 10 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit die vier Zutaten für den Belag in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Sodann den Belag über dem fertig vorgebackenen Teig geben und nochmals je nach Backofen ca. 30 Minuten fertig backen.

Der Wendekuchen trägt diesen Namen aus folgenden Grund: Die Rückseite nach Belieben mit geschmolzener Schokoladenkuvertüre überziehen und hart werden lassen. Den gesamten Kuchen in Tortenstücke aufschneiden und diese dann immer abwechselnd einmal die Nussseite und einmal die Schokoladenseite auf einer Kuchenplatte anrichten. So sieht es optisch nach zwei verschiedenen Kuchen aus...

Wer den Kuchen nicht mit Schokolade überziehen will, kein Problem! Der Kuchen schmeckt auch ohne die Schokolade super und macht auch so optisch was her. Alternativ wendet man den Kuchen dann nicht...

Das Rezept stammt von meiner Oma und ist mein Lieblings-Nusskuchen!