Backen
Sommer
Vegetarisch
Frühling
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Kalte Erdbeer - Frischkäse - Geburtstagstorte

oder schnell mit gekauftem Tortenboden gemacht..

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 04.09.2008 3541 kcal



Zutaten

für
3 Ei(er)
3 EL Wasser . heißes
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200 g Mehl
½ Pck. Backpulver
300 g Doppelrahmfrischkäse
300 ml Sahne
4 EL Puderzucker
2 Pck. Sahnesteif
500 g Erdbeeren, geputzte
1 Pck. Tortenguss, roter
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
3541
Eiweiß
89,05 g
Fett
173,28 g
Kohlenhydr.
399,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Eier mit dem Wasser 2 Minuten schaumig rühren. Zucker, Vanillezucker gemischt während 1 Minute einrieseln lassen und dann weiter 3 Minuten schlagen. 200 g Mehl mit dem Backpulver sieben und unterheben. Den Teig in eine gefettete 26 cm Springform füllen.

Ca. 25 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 170°C Heißluft backen. Sofort aus der Form lösen und erkalten lassen (dies kann man schon bis zu 2 Tage vorher machen). Die obere braune Kruste vorsichtig und dünn abschneiden (und essen!).

Alternativ kann man auch einfach und schnell einen gekauften Biskuitboden verwenden.

Für den Belag die Sahne anschlagen, dabei nach und nach Puderzucker und das Sahnesteif einrieseln lassen. Wenn die Sahne sehr steif ist, den Doppelrahmfrischkäse (z.B. Philadelphia) auf niedrigster Stufe dazurühren.

Um den Tortenboden einen Tortenring legen und den Belag aufstreichen. Mit den gewaschenen, entstielten Erdbeeren belegen.

Den roten Tortenguss nach Anweisung (ich nehme immer etwas weniger Wasser) kochen, leicht erkalten lassen und über die Erdbeeren gießen (wer keinen Tortenguss mag, lässt ihn einfach weg). Bis zum Verzehr mindestens 2 Stunden kühlen.

Tipp: Bei Bedarf noch schön garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BeccyJ

Danke für das tolle Rezept! Super schnell und einfach - und hammerlecker! Ich habe die Torte mit Dinkel-Vollkornmehl gemacht, den Zucker auf 100 g reduziert und statt Sahnesteif 1/2 TL Stärke genommen (Sahnesteif gibt es in Schweden nicht), oben drauf statt Erdbeeren 1 Dose Pfirsiche und mit Zimt bestäubt (kein Guss). Das Vollkornmehl sorgt für eine leicht nussige Note und die Pfirsich-Zimt-Kombi ist immer wieder total lecker. Werde ich gerne wieder machen, 5 Punkte!

09.04.2017 20:18
Antworten
Niesje

Perfekt, wenn kurzfristig Besuch sich angesagt hat. Super schnell zubereitet und sehr lecker! Wenn die Erdbeerzeit vorbei ist, kann ich es mir auch gut mit anderen Obstsorten vorstellen. Ich selbst mag nur keinen Tortenguss und nehm einfach selbst gekochte Erdbeermarmelade zum Überziehen.

02.06.2015 10:58
Antworten
Kekskrümel16

Ein Rezept das 5***** verdient hat!! :-) Dieses Schmeckerchen war schneller als man schauen konnte gegessen worden! Allen hat es geschmeckt und gaben dem Rezept großes Lob! :-) Lieben Gruß, Krüümel!

21.01.2015 16:06
Antworten
kilometerfresserchen

Vielen Dank !! Und noch ein genussreiches 2015. LG Ilona

21.01.2015 18:19
Antworten
semmelknöderl

Hallöle, ich habe den Kuchen zu meinem Geburtstag gemacht und fand ihn sehr lecker! Allerdings ist meiner nicht so hoch gewesen wie auf dem Bild oben. Ich denke mal, dafür müßte man die doppelte Portion Frischkäse verwenden. Beim Boden war ich faul, ich habe einen gekauften Wiener Boden (dunkel) verwendet, sah superschön aus und da ich noch weitere Kuchen gebacken habe, gings dann mit diesem hier wunderbar schnell. Liebe Grüße Knöderl

12.04.2012 06:29
Antworten
sol_felidae

Ich habe das Rezept gestern anlässlich eines Geburtstages mal ausprobiert und die Torte ist wirklich lecker. Wir waren zu zweit und doch war sie innerhalb eines Tages alle. Der Philadelphia, den ich genommen hatte, war leider leicht salzig, was am Ende aber überhaupt nicht gestört hat. Da ich noch ein wenig mehr Zucker als Ausgleich hinzugefügt hatte, hat man es eigentlich gar nicht mehr geschmeckt. Welchen Philadelphia nimmst du denn da immer? Vielen Dank in jedem Fall für den leckeren Kuchen. Den wird es bestimmt wieder geben. Achja, die Oberseite des Bodens, die man abtrennen soll, gabs bei uns am nächsten Tag mit frisch geschlagener und nicht zu süßer Sahne bestrichen. Das war richtig lecker!!

22.07.2011 22:32
Antworten
kilometerfresserchen

Hallo, freue mich, dass es dir geschmeckt hat. Ich nehme immer Philadelphia natur, nicht "leicht". Denn: Fett ist ja ein Geschmacktsträger! LG Ilona

23.07.2011 16:34
Antworten
namily

Danke für das leckere Rezept. Habe die Torte für meine Mutter zum Geburtstag "gebacken", das ging rel. fix und die Gäste waren sehr angetan. Der Boden reicht theoretisch für zwei Torten, der Rest hat meinem Mann und mir aber auch gut zum Frühstück geschmeckt :-)! Die Erdbeeren habe ich mit einem Erdbeer-Tortenguss bedeckt und mal ein Bild davon hocheladen. Liebe Grüße namily

25.05.2011 00:13
Antworten
Schmunzelhase1975

Ich habe die Torte schon 2 mal gemacht und jedesmal ist sie mir regelrecht aus der Hand gerissen worden. Super lecker. Einfach und nur zu empfehlen.

16.04.2010 22:47
Antworten
kilometerfresserchen

Danke fürs Lob und die beste Bewertung. Bei uns ist der Kuchen auch ein Klassiker ohne den kein Geburtstag gefeiert werden kann. LG Ilona

17.04.2010 09:50
Antworten