Falscher Sauerbraten


Rezept speichern  Speichern

aus gekochtem Rindfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 04.09.2008



Zutaten

für
1 Stück(e) Rindfleisch, gekochtes (ca. 300 g bis 400 g, z.B. Suppenfleisch)
1 Zwiebel(n)
2 EL Essig
2 EL Zucker
1 Msp. Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Margarine

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Das Rindfleisch in Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln und zusammen mit dem Fleisch in der Margarine kurz anbraten. Dann Essig und Zucker zugeben. Abschmecken, evtl. je nach Geschmack noch mit Essig oder Zucker nachwürzen und servieren.

Bei uns heißt das falscher Sauerbraten, weil es nach Sauerbraten schmeckt und es ist eine tolle Resteverwertung für gekochtes Suppenfleisch.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omahans

Hallo, ich habe das Gericht gestern gekocht. Hatte noch gekochtes Suppenfleisch im TK. Ich habe auch die Variante von Gerhard gemacht. Noch ein klein bißchen Brühe dran, damit es etwas mehr Soße wurde. Obwohl abgewandelt von mir 4 Sterne für die gute Idee. Gruß Omahans

24.03.2017 17:01
Antworten
gittta

Ein geniales Rezept zur Verwertung von Suppenfleisch, das bei mir häufiger anfällt, da ich Rinderfond auf Vorrat koche. Ich habe Gerhards Variante mit Cognac und Rotwein gemacht - die Famlie war begeistert. LG gittta

11.02.2015 09:44
Antworten
hapihabba

Servus! Habe beim Anbraten noch Tomatenmark dazugegeben, mit Congnac abgelöscht und mit etwas Rotwein aufgegossen. Da war die Sauerbratensoße gleich mit eingebaut :-) Gruß Gerhard bzw. Hapihabba

06.01.2014 19:34
Antworten
Andi130781

schön das es Euch so gut geschmeckt hat. Habe das Rezept von meiner Mutter übernommen, die immer aus gekochtem Suppenfleisch für den nächsten Tag "falschen Sauerbraten" gemacht hat. LG Andi

20.12.2010 13:43
Antworten
meerlust

Klasse Idee - und so einfach!

30.09.2010 22:41
Antworten
IraZer

ich habe es Heute ausprobiert war sehr lecker, hab nur Zitronensäure genommen, weil ich kein Essig da hatte und nur 1 Tl Zucker da ich es nicht so süß mag dazu hatte ich Kartoffelpüree und Eisbergsalat.ich werde es auf jeden fall nochmal kochen.

31.05.2009 20:47
Antworten