Gemüse
Vorspeise
kalt
Italien
Europa
Vegetarisch
Beilage
warm
Party
Schnell
einfach
Vegan
Braten
Camping
Studentenküche
Paleo

Rezept speichern  Speichern

Peperonata

Gebratene Paprikaschoten

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 03.09.2008 147 kcal



Zutaten

für
6 Paprikaschote(n), rote
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Dose Tomate(n), geschälte
1 Handvoll Basilikum
5 EL Olivenöl
etwas Peperoncini
etwas Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
147
Eiweiß
3,82 g
Fett
9,57 g
Kohlenhydr.
10,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Dieses schnelle und einfache Gericht macht sich sehr gut auf einem Buffet oder auch als Beilage zum Grillen. Es kann sowohl warm als auch kalt gegessen werden. Da ich gerne scharf esse, bin ich immer sehr großzügig mit dem Peperoncino.

Die Paprikaschoten putzen und in grobe Stücke schneiden.

Das Olivenöl (je nach Geschmack kann man auch ruhig etwas mehr als 5 EL nehmen) in einem Topf sehr heiß werden lassen und die Paprikastücke zugeben. Nun heißt es Geduld bewahren! Die Paprikastücke sollen so lange bei starker Hitze angebraten werden, bis die Haut Blasen wirft und (dunkel)braune Stellen bekommt.
In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und würfeln. Die Dosentomaten abtropfen und grob zerteilen.
Die Hitze herunterschalten, dann die Zwiebelwürfel und den Knoblauch zugeben und so lange mitbraten, bis sie leicht Farbe bekommen. Nun die Dosentomaten, Salz und Peperoncino zufügen und bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten gar kochen. Die Hitze ganz herunterschalten und die Basilikumblätter unterrühren. Noch einmal nach Bedarf abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Funnyreloaded

Hallo, ich habe mich ans Rezept gehlten (außnahmsweise mal...) und es hat nicht nur mich sondern auch meinen Mann total überzeugt. Von mir für dieses Rezept 5***** Bild folgt. Lieben Gruß Sabine

09.06.2018 17:14
Antworten
DolceVita4456

Für die Peperonata habe ich die Zwiebelmenge erhöht und Rosmarin aus meinem Garten verwendet. Die Peperonata gab es bei uns zu gegrilltem Fleisch und Ciabatta. Sehr gut hat es uns geschmeckt. LG DolceVita

15.05.2018 11:22
Antworten
Hennah73

Heute abend ausprobiert und für echt super befunden. DANKE für dieses tolle Rezept!

14.08.2017 21:14
Antworten
dandelionx

Um das Olivenöl nicht zu stark zu erhitzen, grilliere ich die Peperoni im Ofen vor (schwarze Haut abziehen) - dann alles in einer Pfanne aufkochen und das Olivenöl zuletzt hinzugeben.

25.04.2016 12:09
Antworten
Fee67

Habe heute das Gericht nachgekocht. Es war sehr lecker und ist vorallendingen schnell gemacht. Vielen Dank

04.10.2009 19:12
Antworten