Berliner Fondue- und Grillsauce.


Rezept speichern  Speichern

Lang erprobtes Familienrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 02.09.2008



Zutaten

für
400 g Mayonnaise
1 EL Meerrettich, geriebener
1 TL Zucker
1 Prise(n) Salz
3 TL Sahne
2 TL Currypulver
1 TL Paprikapulver
2 TL Gelee (Johannisbeergelee)
4 EL Tomatenketchup
3 TL Kräuter, gemischte (Dill, Schnittlauch, Petersilie, Kräuter der Provence - frisch oder TK)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Frische Kräuter sehr fein hacken. Dann einfach alles miteinander vermengen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sigena1960

Ja, ich würde das selbst inzwischen auch so machen - 50% der Mayo ersetzen durch Sauerrahm, Schmand, Joghurt etc.

16.04.2020 00:34
Antworten
Runahansdottir

Ich habe eben die sauce zusammengeführt, da wir morgen angrillen wollen... Die ist ja lecker!!! Ich habe aber auch die Hälfte der mayo mit saurer Sahne ausgetauscht, um sie ein wenig leichter zu gestalten. Freu mich schon auf morgen

04.04.2020 22:26
Antworten
-Monika-

Die Sauce ist lecker, ähnlich wie Thousand Islands-Salatdressing und schnell fertig. Ich habe die Hälfte der Mayo durch saure Sahne ersetzt, weil es mir zu fettig ist. Den Meerrettich habe ich weggelassen, weil es den ganzen Tag regnete und ich bei dem Schlamm keinen aus dem Beet holen wollte. Zum Fondue oder auch zum Steak gut! Danke.

01.01.2018 20:52
Antworten
sigena1960

Schön, dass es dir geschmeckt hat! Wir machen das inzwischen auch so, 50% Sauerrahm und 50% Mayo.

01.01.2018 21:06
Antworten
sabine946

Sehr schöne neue Idee,super lecker! Danke Sabine

01.01.2017 07:43
Antworten
Sozi

Hallo Chefköche! Habe bei diesem Rezept statt Mayonnaise (400g Mayo = Kalorienbombe, "igitt") die gleiche Menge türkischen Joghurt 3,5% genommen und ebenfalls das Ketchup um die Hälfte reduziert. Ansonsten alle anderen Zutaten übernommen. Diese Sauce ist ein Traum, danke!

10.07.2015 21:26
Antworten
teddynase

Mmmmmhhhh, richtig lecker. Habe statt Johannisbeergelee Himbeersirup genommen (weil nichts anderes da) und Tomatenmark statt Ketchup. Direkt nach dem anrühren hat es sehr dominant nach Majo geschmeckt, aber am nächsten Tag einfach perfekt, da sind die Kräuter gut eingezogen. Wir hätten uns beim Fondue in die Soße reinlegen können.

06.01.2014 17:14
Antworten
chris6589

Das müsst Ihr probieren war bei unserem letzten Grillabend der Renner ! Konnte mit Mühe und Not noch etwas davon ergattern, wird jetzt Grill Grundausstattung bei uns !!!!

19.06.2013 15:00
Antworten
Mahomi

Fast wie angegeben, aber Apfelgelee statt Johannisbeergelee - lecker! Sowohl mit als auch ohne (englischen) Curry - lecker!!!!

28.12.2011 22:37
Antworten
gabipan

Hallo! Ich habe nur die Hälfte Ketchup für die Soße genommen, da Ketchup sehr dominant rausschmeckt und da die Soße mit mildem Ketchup und Johannisbeergelee schon ziemlich süß war, kam nur mehr eine Prise Zucker, dafür 1 Tl Salz rein - das Ergebnis schmeckte mir sehr gut - erinnert ein wenig an Cocktailsoße. LG GAbi

28.12.2009 14:22
Antworten