Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.09.2008
gespeichert: 115 (0)*
gedruckt: 1.791 (10)*
verschickt: 12 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.02.2006
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
200 g Kekse (Butterkekse)
120 g Butter
50 g Zucker
1 Pkt. Götterspeise (mit 2 Beuteln, Himbeergeschmack)
250 ml Wasser
300 g Joghurt (Himbeere)
200 g Schmand
100 g Zucker
1 Becher Schlagsahne
2 Handvoll Himbeeren, frische oder TK, gut abgetropfte
 etwas Schokolade, weiße, geraspelte, für die Dekoration
 einige Himbeeren, frische oder TK, zum Belegen
  Fett für die Form
200 ml Wasser, kaltes

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Boden die Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben. Den Beutel verschließen und die Kekse mit einer Teigrolle zerdrücken. 120 g Butter und 50 g Zucker mit einem Handrührgerät (Rührbesen) schaumig rühren, die Kekskrümel unterrühren. Die Masse in einer Springform (Durchmesser 26 cm, Boden gefettet und mit Backpapier ausgelegt) verteilen und gut andrücken. Die Springform kalt stellen.
Tipp: Wenn etwas Butter fehlt und der "Teig" zu krümelig ist lieber ein bisschen mehr Butter nehmen, sonst bröselt nachher der Kuchen.

Für den Belag die Götterspeise nach Packungsanleitung, jedoch nur mit 250 ml Wasser zum Quellen anrühren. Den Joghurt mit Schmand verrühren. Die 100 g Zucker zur gequollenen Götterspeise geben und nach Packungsanweisung mit geringer Wärmezufuhr auflösen. Wenn der Zucker sich vollständig aufgelöst hat, die Hälfte der Götterspeiseflüssigkeit unter die Joghurt-Schmand-Masse rühren. Vorsichtig die Himbeeren (nach Belieben, geht auch ohne Himbeeren) unterheben und die Torte kalt stellen. Unter den Rest der flüssigen Götterspeise noch 200 ml kaltes Wasser rühren und bei Zimmertemperatur stehen lassen
Sobald die Joghurt-Schmand Masse beginnt dicklich zu werden, die Sahne steif schlagen und 100 ml davon unter die Joghurt-Schmand-Masse heben. Die Masse auf dem Keksboden verteilen und glatt streichen. Die Torte etwa eine Stunde kalt stellen.

Wenn die Torte fest geworden ist, die restliche Götterspeiseflüssigkeit vorsichtig auf die Torte vergießen, die Himbeeren für die Dekoration vorsichtig auf der Torte im noch flüssigen Götterspeisespiegel verteilen und die Torte nochmals ca. 1 Stunde kalt stellen, bis sie fest geworden ist.

Zur Verzierung nach Belieben die restliche Sahne schlagen. Die Torte vorsichtig (!!) aus der Form lösen - am besten erst den Tortenrand entfernen und dann die Torte vorsichtig vom Backpapier auf eine Tortenplatte schieben. Die Sahne auf der Torte verteilen. Die weiße Schokolade raspeln und auf der Torte verteilen.

Tipp: Die Verzierung kann sich jeder selbst aussuchen, ob man frische Himbeeren in der Götterspeise verteilt oder Sahne auf den Kuchen gibt. Ich habe auch schon einmal so Dekorblätter aus Schokolade auf dem Kuchen verteilt. Der Kuchen kann auch gut am Vortag zubereitet werden und über Nacht kühl gestellt werden.

Für die Kalorienzähler: Der gesamte Kuchen hat etwa 3672 kcal.