Bewertung
(9) Ø4,36
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.09.2008
gespeichert: 168 (1)*
gedruckt: 1.044 (11)*
verschickt: 15 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.11.2005
12.612 Beiträge (ø2,59/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Spargel, weißer
1 TL Butter
1 TL Zucker
2 EL Olivenöl
1 Stück(e) Knoblauchzehe(n), in feine Scheiben geschnitten
200 g Nudeln
200 g Crème fraîche
1 TL Honig
1 TL Zitronensaft
  Salz und Pfeffer
1 Handvoll Basilikum, frisch geschnitten
1 Handvoll Bärlauch, fein geschnitten, ersatzweise feinst geschnittener Knoblauch
3 Scheibe/n Kochschinken, wenn gewünscht

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Spargel schälen, die Enden abschneiden und je nach Dicke und Länge die Spargelstangen in drei bis vier Teile schneiden. In einem Topf Salzwasser mit Zucker und Butter zum Kochen bringen und die dickeren Endstücke ca. 5 Minuten kochen lassen, danach die dünneren Stücke und die Köpfe dazu geben und noch mal 2-3 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen in einer Pfanne 1 - 2 EL Olivenöl leise erhitzen und eine in dünne Scheiben geschnittene Knoblauchzehe anbraten. Wenn der Spargel knapp gar ist, heraus fischen, in das Knoblauchöl geben und anbraten.

In das Spargelwasser die Nudeln geben und darin al dente kochen.

Währenddessen 150 - 200 g Crème fraîche mit ca. 1 TL Honig und einem TL Zitronensaft mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Basilikum und Bärlauch untermischen. Das Ganze soll pikant süß-sauer schmecken.

Wenn die Nudeln gar sind, abgießen, zu dem Spargel in die Pfanne geben und durchmischen. Wenn vorhanden und gewünscht, zwei, drei Scheiben gekochten Schinken in Streifen schneiden und dazu geben.

Auf zwei Teller verteilen und die Crème fraîche-Mischung darauf verteilen. Es gibt keine Sauce im herkömmlichen Sinne, sondern Nudeln und Spargel sind mit einer Creme überzogen.

Bei grünem Spargel kann man sich das Schälen sparen, ebenso kann man anstelle des Bärlauchs nur mit Knoblauch arbeiten, gerne auch mit frischem, jungem Knoblauch.