Ambrosiacreme


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 01.09.2008



Zutaten

für
¼ Liter Rahm, süß oder sauer
2 Becher Joghurt
1 Pck. Vanillezucker
125 g Zucker
1 Zitrone(n)
1 EL Rum
3 EL Preiselbeeren
5 Blatt Gelatine
1 Eiweiß, zu Schnee geschlagen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Rahm mit Joghurt, Vanillezucker und Zucker sehr schaumig schlagen, den Saft einer Zitrone, den Rum und die Preiselbeeren dazu geben. Die aufgelöste Gelatine hinzufügen, kühl stellen und den Eischnee unterheben, wenn die Masse zu gelieren beginnt. In Dessertschalen füllen und kühl stellen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dwagner

Die Creme ist sehr lecker und schnell gemacht. Ich habe die Gelatine weggelassen. Wenn mann den Joghurt und die Sahne schön lange schaumig schlägt, hat es bereits die richtige Konsistenz. Dann das Eiweiß unter gehoben, perfekt. Werde es mit anderen Früchten auch mal ausprobieren. liebe Grüße dwagner

03.04.2016 14:05
Antworten
badegast1

Hallo, sehr lecker und einfach zu machen. Ich habe den Rum der Kids wegen einfach weggelassen. LG Badegast

27.10.2014 14:05
Antworten
patty89

Hallo die Creme ist sehr lecker. Statt Rum habe ich Rumaroma genommen. Das Eiweiß habe ich mir gespart, statt dessen habe ich das ganze mit dem Pürierstab schön schaumig aufpüriert und dann gelieren lassen. Vorteil war auch, das die Beeren schön klein fein wurden dadurch. Danke fürs Rezept LG Patty

26.10.2014 17:47
Antworten
seventy4queenbee

Hallo, wir hatten die Amrosiacreme vor 2 Jahren zum Essen unserer Standesamtlichen Hochzeit und diese kommt dem ganzen sehr nahe. Und war super lecker. Ich habe mich genau ans Rezept gehalten, werde beim nächsten Mal aber einige Varianten probieren um an "unsere" Creme ranzukommen ich werde dann berichten. Vielen Dank für dieses Rezept Gruss Queenbee

08.03.2013 08:27
Antworten
TimejaKijara

Der Nachtisch ist schnell und unkompliziert vorzubereiten. Vom Geschmack ist er lecker nur an der Konsitenz möchte ich noch arbeiten, ist mit zu kompakt mit der Gelatine. Werde das Rezept nochmal ohne Gelatine probieren...kann ich mir ganz cremig vorstellen...mmh. Ich hab den Nachtisch bei unserem "Mädelsdinner" serviert, den Alkohol weggelassen - eine Schwangere und zwei Kinder : ) - und er kam gut an. Herzlichen Dank für das Rezept : )

12.01.2012 08:07
Antworten
kleinemama3

Hallo Zuckerstangerl, wir haben Deine Ambrosia-Creme ausprobiert und sie hat uns allen sehr gut geschmeckt. Ich habe mich ganz genau an das Rezept gehalten, lediglich den Rum habe ich weggelassen. Beim Rahm habe ich mich für die "saure" Variante (Schmand) entschieden und die Creme noch mit einigen Sahnetuffs dekoriert. Mmmmh, lecker... Vielen Dank für dieses schöne Rezept. Liebe Grüße kleinemama3

01.11.2011 21:48
Antworten
kathy1409

Hallo Zuckerstangerl Auch ich hab in Mimas Testküche gestöbert und Dein Rezept ausgesucht....seeeehr lecker. Habs mit Süßrahm gemacht...paßte alles perfekt und ging echt fix. Gibts garantiert bald wieder*schleck* Grüßle von Kathy

24.10.2011 11:17
Antworten
ginni1866

hallo, ein wirklich sehr leckeres dessert! ich habe die halbe menge gemacht und dafür 2 blätter gelatine genommen. das eiweiß habe ich auch weggelassen. lg ginni

20.10.2011 11:29
Antworten
mima53

Hallo, ich habe dein Dessert ausprobiert und ich habe 3 Essl. Preiselbeerkompott in die Creme untergerührt, das Eiweiß habe ich weg gelassen - es war auch so schön locker und cremig und hat sehr gut geschmeckt lg Mima

04.10.2011 08:22
Antworten