Gefülltes Schweinskarree im Zwiebelsaft


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 01.09.2008



Zutaten

für
4 Schweinerückensteak(s) (Schnitzel), à 200 g, mit Schmetterlingsschnitt
4 Scheibe/n Räucherbauch
4 Scheibe/n Käse
1 Paprikaschote(n), rot
1 Zwiebel(n)
Mehl zum Bestäuben
Salz und Pfeffer
2 EL Öl
2 große Kartoffel(n), fest kochende

Für die Sauce:

2 Zwiebel(n), klein geschnitten
2 Zehe/n Knoblauch, klein geschnitten
2 EL Ketchup
1 EL, gestr. Zucker
1 Rosmarinzweig(e)
1 Thymianzweig(e)
250 ml Wasser zum Aufgießen
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Die Schnitzel zum Aufklappen 1x halb 1x ganz durchschneiden (Schmetterlingsschnitt) oder vom Fleischer schneiden lassen. Die Zwiebel schälen und klein schneiden, Paprika waschen, entkernen und ebenfalls klein schneiden.

Die Schweinerückenschnitzel leicht plattieren (klopfen) und diese mit Speck, Käse, Paprika und Zwiebel belegen, mit Salz und Pfeffer würzen. Schnitzel zusammenklappen und mit einem Zahnstocher verschließen.

Gefüllte Schnitzel mit Mehl stauben. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin beidseitig scharf anbraten. In eine feuerfeste Form eng aneinander schlichten, dabei darauf achten, dass die Öffnung der Schnitzel nach oben zeigt.

Die beiden Kartoffeln waschen, schälen und in fingerdicke Scheiben schneiden. Kartoffelscheiben zwischen die gefüllten Schnitzel schichten.

Für die Soße im Bratenrückstand der Fleischpfanne Zwiebeln und Knoblauch gut anrösten, Zucker und Ketchup zufügen und mit etwas Wasser aufgießen. Aufkochen lassen, Rosmarin- und Thymianzweig zufügen, mit Salz abschmecken und über die Schnitzel gießen. Mit Alufolie bedeckt bzw. einen Deckel aufsetzen und im vorgeheizten Backrohr bei 175 °C Ober-/Unterhitze 1 Stunde weich schmoren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.