Braten
einfach
Festlich
Krustentier oder Muscheln
Schnell
Snack
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Jakobsmuscheln auf Porree - Pilz - Gemüse

dazu mit Kräuterbutter geröstete Baguettescheiben

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 31.08.2008



Zutaten

für
6 Jakobsmuschel(n)
4 Schalotte(n), fein gewürfelt
1 Stange/n Porree, in feine Ringe geschnitten
150 g Champignons, in feine Scheibchen geschnitten
60 g Kräuterbutter
100 ml Weißwein, trocken
100 ml Fischfond
50 ml Wermut, (Noilly Prat)
100 g Crème fraîche
Salz
Pfeffer
1 Eigelb
2 EL Petersilie, glatt, fein geschnitten
1 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
In der ausgelassenen Kräuterbutter Schalotten, Porree und Champignons 5 Minuten andünsten. Mit dem Weißwein ablöschen und auf die Hälfte der Flüssigkeit reduzieren. Den Fischfond angießen und ebenfalls reduzieren. Mit dem Noilly Prat und der Creme fraiche ebenso verfahren.
Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, das Eigelb zunächst mit 2 EL der heißen Sauce verrühren und die Mischung dann unterziehen, erwärmen, aber nicht mehr kochen. Die Petersilie unterziehen.
Das Muschelfleisch im heißen Olivenöl 1-2 Minuten braten und auf dem Gemüse servieren.

Gekräuterte Baguettescheiben dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sisasierra

Wir hatten nur TK-Jakobsmuscheln bekommen, die SEEHR schrumpften!! Ich hatte noch etwas Thymian drübergestreut. Geschmacklich einigten wir uns auf "Tiefsee-Hühnchen". Das Porree-Gemüse war super lecker - auch ohne Cherry ;-)

17.11.2010 20:04
Antworten