Provenzalische Pfanne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 01.09.2008 628 kcal



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Paprikaschote(n), grüne
1 Aubergine(n)
4 EL Olivenöl
600 g Hackfleisch, gemischtes
1 Zucchini
2 große Fleischtomate(n)
2 TL Kräuter der Provence
2 EL Tomatenmark
250 ml Rotwein
250 ml Hühnerbrühe
Salz und Pfeffer
evtl. Saucenbinder
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
628
Eiweiß
36,07 g
Fett
45,03 g
Kohlenhydr.
10,75 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel und Knoblauch klein hacken. Aubergine und Paprika in kleine Würfel schneiden. Das Öl in der Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin scharf anbraten.

Zwiebel, Knoblauch, Aubergine und Paprika untermischen und 10 min. mitbraten, gelegentlich umrühren. Die Zucchini und Tomaten ebenfalls würfeln und unterrühren. Die Gewürze und das Tomatenmark dazugeben.

Unter Rühren einige Minuten braten, dann den Rotwein und die Hühnerbrühe angießen und noch weitere 10 min bei mittlerer Hitze schmoren lassen.

Wer es etwas sämiger haben möchte, kann zum Schluss noch etwas Soßenbinder dazugeben. Das Pfannengericht wird dann mit Reis oder Knoblauchbaguette gegessen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Campinglilli

Lecker!! Hab ich gerade gekocht... Rotwein hab ich weggelassen und statt der Hühnerbrühe Gemüsebrühe genommen. Zusätzlich noch Lorbeerblätter und etwas Ketchup. Schmeckt klasse :-))

08.10.2013 16:32
Antworten
Lillifritz

Ich habe es nach Anleitung gemacht, lediglich die Aubergine durch 2 weitere Paprika ersetzt. Es hat sehr lecker geschmeckt und wird sicher noch öfter gemacht! Danke fürs Rezept!

24.09.2013 17:12
Antworten
joki1

Das ist das selbe Gericht was ich auch schon öfters gemacht habe. Es Schmekt SUUUUUUUUUUUUPER !!!!!!!!!!!!!

31.01.2012 19:18
Antworten