Grill - Marinade


Rezept speichern  Speichern

zu Fleisch und Geflügel

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 01.09.2008 147 kcal



Zutaten

für
1 m.-große Zwiebel(n)
4 Peperoni, scharfe
1 EL Senf, scharfer
1 TL Kräuter, grüne oder Pizzagewürz
5 Zehe/n Knoblauch
2 Prisen Salz
10 EL Pflanzenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
147
Eiweiß
1,14 g
Fett
14,34 g
Kohlenhydr.
3,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten
Die 5 Portionen stehen für 5 Steaks oder Schnitzel mittlerer Größe.

Die Zwiebel schälen und grob zerteilen. Den Knoblauch aus der Schale pellen. Nun alle Zutaten in ein Behältnis geben und gut durch pürieren.

Das Grillgut mit einer Gabel leicht perforieren und in einer Schale mit der Marinade übergießen. Alles mit der Hand gut einreiben und gleichmäßig verteilen. Mindestens drei Stunden, besser über Nacht, kaltstellen und ziehen lassen.

Bei Gefallen kann man die Marinade während des Grillens ordentlich nachpinseln. Doch Vorsicht, es kann schnell recht pikant werden.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo, sehr lecker ich hahm Hähnchen Schnitzel.. Danke für das perfekte Rezept. LG Omaskröte

09.10.2020 10:18
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

13.04.2018 14:19
Antworten
schaech001

Hallo, heute gab es Grillsteaks mit dieser Marinade. Waren sehr lecker und den Tipp mit dem Joghurt werde ich mir merken, falls mal was übrig bleibt. Liebe Grüße Christine

05.06.2017 17:06
Antworten
Mariaka

Der Tipp, die Reste mit Joghurt zu vermischen, ist genial. Ich nehme dafür von der frisch zubereiteten Marinade gleich 2-3 Esslöffel weg, so dass sie noch nicht mit rohem Fleisch in Kontakt war. Sehr lecker!

31.05.2017 20:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Für die Experten und Fanatiker unter Euch: Der Rauchpunkt von herkömmlichem Speiseöl und von raffiniertem Olivenöl liegt genau 10 Grad auseinander. Verhältnis: 220 zu 230 Grad Es gibt ein Öl (Namen weiß ich nicht mehr genau, beginnt mti A... Aragon oder so), das verträgt 250 Grad. Kostet aber viel Geriebenes. Für die Normalos: Wenns nicht raucht, passt die Temperatur, egal welches Öl.

26.11.2014 13:35
Antworten
illihexe

WoW!!! Vielen Dank! Hatte die Marinade für Hähnchenbrustfilets zubreitet, lecker!!! Peperoni hab ich weggelassen, dafür etwas Tomatenmark genommen! Das nächste Mal bereite ich die Marinade in ca. dreifacher Menge zu, brutzele das Fleisch darin an und dicke die entstandene Soße mit Sahne etwas an - wird sicher auch delikat! Liebe Grüße und DANKE, illihexe

08.11.2009 09:54
Antworten
wiebus

Super lecker, werde ich jetzt öfter nehemen,ist super gut angekommen LG Ernie

04.09.2009 15:56
Antworten
Patzi

Hat echt lecker geschmeckt. Peperoni musste ich weglassen, hab sie vergessen, dafür hab ich scharfes Paprikagewürz genommen. Wird jetzt wohl erstmal meine Standardmarinade!!

26.04.2009 11:40
Antworten
cremona

Hi Barella, eine Prise Salz ist die Menge, die zwischen zwei Finger passt. Ist das o.k, dass man zweimal diese Salzmenge nehmen soll ? Ich frage deshalb, weil nach meiner Erfahrung Steaks etwas mehr Salz vertragen. VG, cremona

04.09.2008 23:16
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich messe das Salz exakt auf diese Weise ab. Bei Gefallen kannst Du natürlich mehr nehmen. Ich finde die Menge ausreichend, sonst schmeckst Du das Salz zu stark heraus.

04.09.2008 23:50
Antworten