Hähnchenschenkel in Zitronen-Knoblauch-Sauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Ein leckeres, leicht vorzubereitendes Sommergericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
 (103 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 29.08.2008



Zutaten

für
4 Hähnchenkeule(n)
4 Zwiebel(n)
8 große Kartoffel(n)
150 ml Zitronensaft
150 ml Olivenöl
4 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer
Thymian, getrocknet oder frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Kartoffeln schälen und in große Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und halbieren. Die Knoblauchzehen fein hacken. Die Hähnchenkeulen mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

Aus Zitronensaft, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Olivenöl eine Marinade rühren.

Hähnchenkeulen, Kartoffeln und Zwiebeln in eine feuerfeste Form geben und mit der Marinade begießen. Mit Thymian bestreuen. Ca. 90 Minuten braten. Alle 30 Minuten mit der Marinade begießen.

Vor dem Servieren gehackte Petersilie über das Gericht streuen.

Gut schmeckt dazu in Stücke geschnittener Schafskäse.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Darwin-NT

Hallo, das war sehr lecker. Ich habe ebenfalls die Ölmenge etwas reduziert und erst zu spät bemerkt, das ich den Knoblauch vergessen haben. Da dieses Gericht so lecker war, wird es bald wieder gekocht und dann mit Knoblauch. Danke für das leckere Rezept Gruß Darwin-NT

07.03.2022 18:15
Antworten
Adilette

Wir haben das Rezept heute zum ersten Mal ausprobiert und waren begeistert von der Frische und dem tollen Geschmack. Vielen Dank für das Rezept! 5 Sterne 🙂

23.01.2022 16:58
Antworten
Monika

Das war genau das richtige Essen bei diesem tollen Wetter! Alles schmurgelt genüßlich im Ofen (1 Stunde sind ausreichend) und vermengt sich mit den Aromen der herrlichen Marinade. Das Fleisch habe ich vorher von allen Seiten etwas anbetraten, so bekommt es noch ein paar Röstaromen mehr. Schafskäse hätte ich auch nicht gebraucht. Das Gericht ist so perfekt und 5***** Sterne wert!

10.06.2021 08:15
Antworten
Dalheimerin

Hallo, Ein leckeres Rezept. Es gesellten sich Zitronenthymian und Fruchtfleisch der Zitrone zum Huhn. Schafskäse brauche ich dazu nicht. Auf ähnliche Art gibt es bei mir "Das einfachste Huhn der Welt" mit gleicher Vorgehensweise, aber anderen Zutaten, d.h. andere Kräuter, andere Zutaten wie Pilze o. Karotten u.ä. Gut eine Stunde bei 180° waren ausreichend. Danke für die Anregung Dalheimerin

03.06.2021 15:01
Antworten
Bebberle

Hallo, icb habe 2 Zitronen ausgepresst und eine in Schnitze geschnitten und dazu gelegt. Die Menge an Olivenöl entsprechend angepasst. Uns hat es sehr gut geschmeckt und wird's bestimmt wieder geben. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

14.05.2021 18:37
Antworten
PettyHa

Hallo Dorry, es ist zwar noch nicht Sommer, aber die Temperaturen waren fast sommerlich und ich habe mal "probegekocht"... Ein sehr leckeres, einfach zuzubereitendes Gericht, die Familie war begeistert! Bei mir wächst schon Rosmarin im Garten, davon habe ich ein paar kurze Zweiglein dazugegeben. Danke für dieses tolle Rezept und 5*! Liebe Grüße PettyHa

20.04.2009 14:42
Antworten
cholita

hallo Dorry Habe heute Mittag d. Rezepte nachgekocht.Die Zwiebeln in gobe stuecke geschnitten un starr Salz 11/4 wuerfel bouillon basilic et huile d'olive fuer die marinade und Oliven und in wuerfel geschnitt.Tomaten .Danke fuer das tolle leckeres Gericht hat uns sehr sehr gut geschmeckt.gebe volles Punktzahl.

26.10.2008 15:04
Antworten
Dorry

Liebe cholita, freut mich, dass Euch das Rezept so gut geschmeckt hat, und Deine Änderungen klingen auch interessant! Und danke für die Bewertung. Liebe Grüße Dorry

27.10.2008 20:28
Antworten
kahvikannu

Hallo ! Ich kenne das Rezept aus einer Zeitschrift - suuuuuuuuuuuper lecker und herrlich zitronig !!! Lecker !

17.09.2008 19:02
Antworten
Dorry

Hi kahvikannu, freut mich sehr, dass Dir das Rezept so gut schmeckt, und danke für Deine Bewertung! Ja, das Ursprungsrezept gab es mal in einer Zeitschrift, aber das ist bestimmt schon über 20 Jährchen her, und ich habe im Lauf der Zeit so einiges dran geändert und unserem Geschmack angepasst. Liebe Grüße Dorry

17.09.2008 20:49
Antworten