Würstchen-Croissants


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.69
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 05.05.2001 881 kcal



Zutaten

für
350 g Blätterteig
50 g Frischkäse (Knoblauch-Kräuter)
8 kleine Bratwürste
1 Ei(er), verquirlt
2 EL Sesam

Nährwerte pro Portion

kcal
881
Eiweiß
26,30 g
Fett
73,86 g
Kohlenhydr.
26,37 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Teig ca. 3 mm dick ausrollen, dann in 4 Quadrate und jedes Quadrat in Dreiecke schneiden. Den Frischkäse draufstreichen. Je 1 Würstchen auf die lange Seite der Dreiecke legen und einrollen. Die Enden dabei wie bei einem Croissant umbiegen. Die Würstchen-Croissants auf ein vorbereitetes Backblech legen, mit verquirltem Ei bestreichen und mit Sesam bestreuen.

Im heißen Backofen in 15 Minuten goldbraun backen.

Dazu passt ein frischer, grüner Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pompluna

Ich würde Bratwürstchen auf jeden Fall vorher anbraten oder du nimmst Wiener/ Bockwürstchen

04.04.2022 16:59
Antworten
Münsterarko

Ein schönes und einfaches Rezept, ich hab auch alles da, aber die Frage, ob man die Bratwurst nicht vorher anbraten sollte, steht nach wie vor im Raum. Gerade etwas dickere Würstchen (und von der Dicke der Wurst steht auch nichts im Rezept) werden bei nur einer Viertelstunde Backzeit doch bestimmt nicht wirklich gar (Salmonellen...). Ich habs mir für morgen vorgemerkt, daher würde ich mich über eine Antwort bis dahin schon freuen.

04.04.2022 16:39
Antworten
Chefkoch_Heidi

Ich würde sie kurz braten, auch aus Geschmacksgründen, aber es ist nicht mein Rezept. Zum Glück können wir selbst entscheiden, wie wir es machen. Wenn sie nicht gebraten werden - und es ist die Rede von kleinen Würstchen - sehe ich auch kein enrsthaftes Problem.

04.04.2022 16:58
Antworten
ingriddusolt

Das Rezept habe ich heute ausprobiert. Ist super gelungen, mangels Sesam habe ich die Hörnchen mit Kümmel verziert. Ich hatte auch kleinere Croissants mit halben Bratwürsten gebacken, als Zwischendurch- Imbiß super geeignet. Lecker & noch warm waren sie ruckzuck verzehrt. Mit Frischkäse bestrichen, das nächste Mal muß ich diesen noch etwas würzen, dann Bratwurststück mit einrollen, mit Ei & Käse gequirlt bestreichen und backen. Tolle Verwertung auch von vielleicht nicht mehr so viel Speck, Salami etc.

04.04.2022 13:52
Antworten
frankenfischlein

Die Bratwurst wird aber vorher angebraten!?!

04.04.2022 10:39
Antworten
Bunny-N

Hallo, Ich habe eine Frage möchte die Blätterteigtaschen für meine Tochter zur Schule machen. Kann man sie auch Abends vorbereiten und dann morgens in den Ofen schieben zum backen? Danke und Gruß Nadine

24.02.2014 18:30
Antworten
Mamammhh

Habe die Croissants heute als Abendessen gemacht, ich hatte etwas Mühe den Blätterteig zu formen - aber Übung macht bekanntlich Meister!! Wird es noch öfter geben! Danke fürs Rezept.

11.02.2011 08:28
Antworten
blacky278

Hallo IngridK, ich hab die Croissants heut gemacht, bisschen abgewandelt. Statt Blätterteig habe ich den fertigen Croissantteig genommen. Den Teig habe ich mit Ketchup bestrichen, ein paar Röstzwiebeln und Käse drauf und ein halbes Wiener Würstchen. Aufgerollt und ab in den Ofen. War sehr lecker, habe Fotos hoch geladen. Dazu gab es gemischten Blattsalat mit Feta.

25.04.2009 21:11
Antworten
MPrincess

Hallo! Habs mit 7 übrig gebliebenen Nürnberger Bratwürstchen gemacht und mit 275g Blätterteig. War mit nem Salat ein tolles Abendessen für uns 2 :) Danke für das tolle Rezept! Gruß Nina

01.03.2008 19:36
Antworten
Regina

Liebe IngridK, die Würstchencroissant bereite ich so ähnlich zu wie du, nur nehme ich eine Scheibe Gouda statt Frischkäse. Jetzt habe ich sie mit Frischkäse probiert, sie sind auch sehr lecker. Gruß Regina

06.11.2001 10:53
Antworten