Kochschinken gespritzt


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 28.08.2008 2597 kcal



Zutaten

für
1 kg Schweineschulter mit Schwarte - Schinken
120 g Pökelsalz
2 Zehe/n Knoblauch
10 g Wacholderbeere(n)
15 g Korianderkörner
10 g Pfefferkörner
20 g Zucker
1 Liter Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
2597
Eiweiß
173,20 g
Fett
199,32 g
Kohlenhydr.
32,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Gewürze pro/kg Fleisch.

Gewürzlake: Man kocht 120 g Pökelsalz in 1 Liter Wasser und 2 Zehen Knoblauch, 10 g Wacholderbeeren, 15 g Korianderkörner, 10 g Pfefferkörner und 20 g Rohrzucker 0,5 Stunde und siebt die Lake dann ab.

Von der kalten Lake spritzt man nun im Abstand von 3 – 4 cm ungefähr 20 % des Fleischgewichts ein. Eingestochen wird von der Fleischseite her bis zur Schwarte und beim Zurückziehen die Lake eingespritzt.

Den gespritzten Schinken gibt man dann 3 Tage mit der restlichen Lake in einen Gefrierbeutel und bindet ihn luftfrei zu, somit ist das Fleisch ganz von der Lake umgeben.

Jetzt wird er in eine Kochschinkenform gepresst und 10 Min im kochenden Wasser und danach mit 85°C weiter gesiedet.

Garzeit pro kg 1 Std. oder Kerntemperatur 70°C. Die Form bleibt mit der Lake einen Tag stehen - danach stellt man sie in heißes Wasser und stürzt sie.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Spätzleterror

Gelinggarantie! Schmeckt auch ohne Rauch ganz gut! (für Leute die diese Möglichkeit nicht besitzen) Danke für dieses Rezept Werner! Ich bin echt begeistert von diesem Rezept.

28.03.2021 12:16
Antworten
Wurstler1

Hallo danke, freut mich Gruß Werner

28.03.2021 14:42
Antworten
Kochfan50

Jetzt habe ich mich auch mal an den Schinken gewagt. Mit Garn umwickelt, gepökelt, eingeschweißt und nach drei Tagen mangels Schinkenform im Sous-Vide-Garer bei 70°C gegart. Saftig und lecker ist der Schinken geworden. Danke für die genaue Anleitung. :)

10.02.2021 15:35
Antworten
Wurstler1

Na, geht doch - immer flexibel sein Gruß Werner

15.02.2021 08:16
Antworten
Kennerdurst

Werde morgen Stück Lachs spritzen, meine Frau mag das fettige nicht, normalerweise nehme ich Nacken, ich werde berichten.

26.09.2020 22:18
Antworten
cimag

Habe die Ehre Wurstler! Danke für das Kochschinkenrezept, aber eine frage hätte ich noch! Wenn das Fleischstück schwerer ist als 1kg, bleibt dann die Beizdauer bei 3 Tagen oder verlängert sie sich und wenn ja um wieviel? Danke im voraus Gruß Ciril

25.02.2010 21:13
Antworten
Wurstler1

Hallo Flanellhemdchen Freut mich dass es geklappt hat - wenn du keine Kochschinkenform hast kannst du ihn fest in ein Geschirrhandtuch wickeln und binden wie einen Rollbraten. Gruß Werner

28.01.2009 17:22
Antworten
Flanellhemdchen

Hallo Wurstler, ich hab den Kochschinken nachgemacht und wir sind alle schwer begeistert! Eine Kochschinkenform war nicht vorhanden, ich hab´s mit einem Stück Lummerbraten gemacht. Er schmeckt wirklich fantastisch und ging super einfach! Zum Spritzpökeln hab ich mir ne Einwegspritze in der Apotheke geholt. Fazit: Total einfach und total lecker!! Liebe Grüße Flanellhemdchen

28.01.2009 17:07
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich hole mir immer ein schön zurecht geschnittenes Schweinekrustenbraten von Edeka wenn Angebot. Ein ca 1,5 kg großes Stück. Der ist schnell weg. Einen rest habe ich versuchsweise mal eingefroren. Geht prima, nur bitte wirklich vakum und Luftdicht !!!!! Demnächst mein 8ter oder 9ter..... Grobe Daten. Lake im Topf bis Fleisch bedeckt ist, am besten mit "was" beschweren. Ich spritz die Schinken immer ...und immer mit verschiedenen Laken. Bin probierfreudig !! Spritzen, dann 4 tage Lake, dann 10 minuten kochen, dann ab ins Eiswasser bis kalt, dann bei einer Kerntemperatur von 65 - 70 grad ist der schinken fertig. Über nacht noch eingepackt in Kühlschrank.stellen. Fertig und guten Hunger !!

26.03.2011 20:38
Antworten
Wurstler1

Hallo Strandsegler Das Abkühlen mit Eiswasser ist garantiert nicht nötig - einfach den Schinken in der Form ein paar Minuten ins Kochende Wasser dann herunterschalten auf 75 - max. 85° und pro kg 1 Std brühen. Gruß Werner

27.03.2011 09:32
Antworten