Backen
Basisrezepte
Europa
Gluten
Hauptspeise
Italien
Lactose
Pizza
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pizza-Quark-Öl-Teig

reicht für ein Blech

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 72 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 19.01.2011 2265 kcal



Zutaten

für
200 g Quark (Magerquark)
4 EL Milch
8 EL Öl (Olivenöl)
1 Ei(er)
400 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 TL Salz
1 EL Oregano

Nährwerte pro Portion

kcal
2265
Eiweiß
75,91 g
Fett
79,52 g
Kohlenhydr.
304,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Den Quark mit Ei, Öl, Milch, Salz, Oregano und der Hälfte des Mehls verrühren, das restliche Mehl mit dem Backpulver mischen, unter den Teig kneten und ausrollen.

Belegen nach Belieben:
Beispiel 1: 1 Dose geschälte Tomaten, 1 Knoblauchzehe, 2 TL Oregano, 1 TL. Basilikum, Salz, Pfeffer, 300 g Mozzarella, 50 g Parmesan, Tomaten, Salamischeiben, Oliven, Kapern, Sardellenröllchen und 4 EL Öl.
Beispiel 2: 300 g Emmentaler, 125 g Salami, 1 - 2 Tomaten, 1 TL Oregano, Salz, ein kleines Glas gefüllte Oliven, 5 Sardellenfilets, 2 EL Öl.
Beispiel 3: 1 Dose Thunfisch, 1 Dose geschälte Tomaten, 2 grüne Paprikaschoten, 2 EL Kapern, 1 EL Oregano, 140 g Mozzarella, 1 EL Olivenöl, 12 schwarze Oliven, Pfeffer.

Den Backofen auf 250 Grad vorheizen und auf der untersten Schiene ca. 20 - 25 Minuten je nach Belag backen.

Der Teig reicht für ein Blech.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Veggieschnecki

Hervorragendes Rezept. Habe das Mehl mit pulverisierten Schmelzflocken stecken müssen, hat etwas mehr Flüssigkeit verlangt. Den Ofen habe ich auf 200 Grad Umluft vorgeheizt. Die gut belegte Pizza hat 20 Minuten dort verweilt. Dem Belag hätte mehr nicht gut getan, dem Boden schon.

13.10.2019 18:52
Antworten
Kochhkünzler

Bin nach Rezept verfahren. Leider war der Teig im umluftherd bereits bei 250 Grad bereits nach 15 Minuten verbrannt und trocken. Obwohl ich den teig auf dem kompletten blech verteilt habe, war er gut 5-8 mm hoch und in meinen Augen sehr dick. Die halbe Menge würde einen dünneren Teig ergeben. Meine grösste Frage ist die Temperatur. Welche ist richtig? Verarbeiten liess sich der Teig gut.

09.03.2019 14:46
Antworten
Bam-bina

Hallo ja Backöfen unterscheiden sich manchmal, vor allem die Heißluft oder Umluftherde. Ich hatte damals einen ganz normalen inzwischen backe ich auch mit Umluft und rechne die Temperatur dann immer ca 10 % herunter, das wären dann 225 Grad. Ich würde den Umluft-Ofen hochheizen und dann herunterschalten auf 190 Grad ca. Das zu erwähnen habe ich wohl damals vergessen. Die Dicke des Teiges ist Geschmacksache, das muss jeder für sich ausprobieren. lg Bina

09.03.2019 15:11
Antworten
thegemini66

Joa,kann man machen. Ich persönlich mag richtigen Hefeteig lieber. Da es hier aber nicht um meinen persönlichen Geschmack,sondern um das Rezept geht (und das ist schnell und einfach) 4 Sterne. Die Zeit im Ofen Betrug nur knapp 15 Minuten,alles andere währe Kohle geworden. Man sollte den Teig so dünn wie möglich machen,beim Backen wird er dann recht dick.

19.02.2019 19:40
Antworten
Fränzi-Luft

Mein Freund und ich haben diesen Teig an Silvester getestet. die Menge hat für 2 runde Bleche gepasst. Es war so unglaublich lecker. Wird am Wochenende direkt nochmal wiederholt. Dieses mal wollen wir aber mal Vollkornmehl testen. :) Danke für das tolle Rezept!

04.01.2019 00:40
Antworten
picassa

Hallo, eigentlich wollte ich heute einen Hefeteig für meine Pizza ansetzen , dann fehlte mir aber die Zeit und ich habe mich hier auf die Suche nach einem Quarkölteig für Pizzen gemacht. Ich habe die doppelte Menge genommen und da ich keine Eier hatte, je 2 El mehr an Öl und Milch dazugetan. Der Teig ist super geworden, kein bißchen klebrig , er war ruckzuck fertig und war fertig gebacken, der beste Pizzateig, den ich je hatte. Selbst meine kleine Tochter, welche normalerweise selbstgebackenen Pizzaboden nicht so mag, war begeistert. Vom Rest des Teiges habe ich dann noch kleine Pizzabrötchen gebacken, welche auch sehr lecker waren. Mein Fazit: Ein tolles Rezept :-) L.G. picassa

08.06.2005 16:17
Antworten
daggi67

super dieses rezept, schmeckt 1a

05.04.2005 10:57
Antworten
Hannimama

Hallo Bam-bina, vielen Dank für das Rezept, meine Tochter wollte schon lange mal Quark- Ölteig statt immer nur Hefeteig. Zu Mozzarellabroetchen: wenn Du deine Hände in Wasser tauchst, bekommst Du auch schmierige Teige gut auf dem Blech verteilt. LG Hannimama

28.03.2005 19:48
Antworten
Cindyfy77

Sehr schnell zuzubereiten und ich finde auch nicht schwieriger zu verarbeiten als ein guter Hefeteig. Super leckere Pizza, die auch jemand gut essen kann der Hefe nicht verträgt. Danke für dieses Rezept. Grüßchen Sandra

15.08.2004 17:38
Antworten
mozzarellabroetchen

Der Teig war gut. Ist jedoch schwerer zu verarbeiten als Hefeteig, da er sehr klebt.

14.02.2004 05:48
Antworten