Birnenkuchen


Rezept speichern  Speichern

mit feiner Birnenmus - Pudding - Topfencreme

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 26.08.2008



Zutaten

für
90 g Mehl
30 g Speisestärke
70 g Puderzucker
½ Pck. Backpulver
3 Ei(er)
100 g Butter
70 ml Joghurt, Vanille

Für den Belag:

500 g Birne(n)
400 ml Wasser
1 Prise(n) Zimt und Nelkenpulver
250 g Quark, (Topfen)
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
3 EL Rum
4 Blatt Gelatine
Zucker, nach Geschmack
Schlagsahne, (Obers)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Weiche Butter mit Eier und Zucker sehr cremig rühren, das mit Backpulver vermischte Mehl und Stärke und Joghurt einrühren. Teig in eine vorbereitete Springform (26er ) streichen und im vorgeheizten Rohr bei 160° Umluft ca. 25 min backen – auskühlen lassen (Springrand nicht abnehmen).

Den Kuchen mit Cremebelag bestreichen, für mehrere Stunden kalt stellen, dann mit Schlagobers servieren.

Belag:
Geschälte Birnen vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden, mit dem Wasser und Gewürzen weich kochen, dann pürieren, diese Menge soll ca. 500 ml sein.
Dann das Puddingpulver mit Rum glatt rühren, ins kochende Birnenmus einrühren, köcheln lassen (dabei immer rühren), Zucker beigeben, dann auskühlen lassen.
Topfen einrühren, eingeweichte Gelatine ausdrücken und erhitzen und auflösen (nicht kochen) – in die Creme einrühren und evtl. nachsüßen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Connykati

Hallo, der Birnenkuchen war sehr lecker und kam bei den Gästen hervorragend an. Ich hab jedoch eine Abwandlung vorgenommen, indem ich einen Obstboden mit 2 EL Backkakao gebacken habe und somit einen schönen Schokoladenboden hatte. Der hat geschmacklich super zu der Birnencreme harmoniert und es sah auch toll aus. Weiterhin habe ich auch Birnenspalten auf die Creme gelegt, so sah der Birnenkuchen wie eine Torte aus :) Danke für das tolle Rezept. Herzliche Grüße Connykati

15.07.2017 09:35
Antworten
mima53

Hallo, ich sage danke fürs Ausprobieren und für die vielen Sternchen - freut mich, dass der Kuchen so gut angekommen ist den Schokoladenboden kann ich mir auch sehr gut vorstellen! lg Mima

20.10.2017 17:29
Antworten
dreichert1

sei gegrüßt,hatte noch gefrorene zwetschgen die mussten weg habe also birne gegen zwetschgen getauscht lecker volle punktzahl,

03.11.2015 10:09
Antworten
mima53

Hallo ich freue mich, dass du mein Rezept ausprobiert hast und dass euch dieser Kuchen auch mit Zwetschken anstelle der Birnen so gut geschmeckt hat vielen Dank auch für deine Sternchen! liebe Grüße Mima

06.12.2015 09:38
Antworten
mima53

Hallo, ich bedanke mich fürs Ausprobieren und für deine Sternchen, es freut mich sehr,dass euch dieser fruchtige Kuchen so gut geschmeckt hat liebe Grüße und eine schöne Adventzeit Mima

06.12.2013 17:52
Antworten
Trödeltante

Hallo Mima, ich habe ihn gestern abend zubereitet und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Als Backform habe ich 2 x "Back die Hälfte" genommen. Daher konnte ich spät abends einen der Kuchen anschneiden und schon einmal probieren. Der Birnengeschmack kam heute aber besser heraus. Das nächste Mal werde ich aber Birnen aus der Dose nehmen, mal schauen, ob der Geschmack noch intensiver wird. Rum hatte ich leider nicht im Haus, daher habe ich Amaretto genommen. Mein Männe war begeistert, den Kuchen mache ich gerne wieder. Viele Grüsse, Tt

14.10.2008 18:46
Antworten
fatzi

Hallo, sehr lecker. Für mich wieder mal was neues. Grüssle Gisela

23.09.2008 00:47
Antworten
mima53

Hallo Gisela ich bedanke mich fürs Ausprobieren und freue mich, dass der Kuchen auch so gut angekommen ist für deine 5 ***** auch herzlichen Dank lg Mima

24.09.2008 17:46
Antworten
Benesch

Hallo mima, ich kann einfach nur wieder einmal sagen "super lecker"! Da ich ja vorab das Rezept von Dir hatte, konnte ich es schon testen. Habe Birnen aus der Dose genommen, es hat gut funktioniert. Diese müssen nur sehr gut abgetropft werden. Danke schön! Liebe Grüße Silvia

08.09.2008 16:09
Antworten
mima53

Hallo Silvia ich danke dir für deine schöne Rückmeldung und ich freue mich darüber! schön, dass du auch den Tipp mit den Birnen aus der Dose reingeschrieben hast - hier sollte man darauf achten, dass diese wirklich gut abgetropft sind vielen Dank auch für die gute Rezeptbewertung liebe Grüße Mima

08.09.2008 21:03
Antworten