Überbackene Maultaschen mit Schmelzkäse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 26.08.2008



Zutaten

für
2 Pck. Maultasche(n)
300 g Sahne
2 Schmelzkäse - Ecken, Geschmack nach Wahl
1 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
n. B. Käse, gerieben
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die in Scheiben geschnittenen Maultaschen in eine Auflaufform geben. Die Zwiebelwürfel glasig anschwitzen, dann die Sahne zugeben und erwärmen. Den Schmelzkäse darin auflösen.

Das Gemisch auf die Maultaschen geben. Den geriebenen Käse darüber geben und bei 200°C im Backofen ungefähr 20 - 30 Minuten überbacken. Die Soße bleibt dabei ziemlich flüssig und sie zieht auch nicht in die Maultaschen ein. Wer mag, kann sie vorher etwas andicken. Aber nicht zu viel, da sie sonst schnell ansetzt.

Durch den Käse ist das Ganze ziemlich sättigend, daher gibt es bei uns nur noch etwas Salat dazu.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Energiekraut

Hallo Tinka55, ein schnelles, leckeres Rezept. Ich habe TK-Broccoli unter die Soße gegeben. Leider hat meine wunderbare Käse-Broccoli-Soße beim Überbacken ausgeflockt. Wenn ich das geahnt hätte, hätte ich einfach die Maultaschen darin erwärmt, und auf das Überbacken verzichtet. Denn vorm Überbacken war es seeeehr lecker. Danach nur noch lecker, weil das Krisselige mich gestört hat. Da habe ich an irgendeiner Stelle wohl irgendwas vermasselt. Deswegen wage ich jetzt auch keine Bewertung. Ich probiers aber sicher noch mal. Denn wie eingangs gesagt: Schnell + Lecker. Gruß Energiekraut

05.11.2021 18:46
Antworten
kälbi

Ein wenig kleingeschnittenen Schinken dazu und den Schmelzkäse Schinken. Mit einem Salat haben uns die Maultaschen sehr gut geschmeckt. LG Petra

30.10.2020 12:58
Antworten
Funnychrisi

war mal was anderes. uns hat es geschmeckt

20.06.2018 12:50
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe halbfette Milch statt Sahne verwendet, und auch bei uns war die Konsistenz der Soße prima. Ich hatte nur 1 Pä. Maultaschen (= 6 Stück) für zwei Personen, entsprechend also auch die anderen Zutaten halbiert, und es hat ausgereicht, da wir noch jeder eine große Portion Brokkoli-Möhrengemüse dazu hatten (Gemüse wurde extra in einem Topf gegart). Sehr, sehr lecker!!!

06.12.2017 07:57
Antworten
myriosa

Ich hab die Maultaschen mittlerweile bestimmt fünf Mal gemacht und bin jedes Mal wieder begeistert. Richtig geiles Rezept, weiß gar nicht wieso ich noch nie von allein drauf gekommen bin.

01.12.2017 17:18
Antworten
SchauSchau1

Auf der Suche nach einer Alternative für die üblichen Maultaschen in der Brühe bin ich auf dein Rezept gestossen. Meine Kinder waren begeistert. Gruß SchauSchau1

20.10.2011 17:27
Antworten
MamaSteffie

Ich liebe Maultaschen & war auf der suche nach weiteren leckeren Rezepten & bin dann auf deins gestoßen & ich bin begeistert - wirklich lecker ! Habe allerdings noch Broccolie, Blumenkohl & Moehren mit rein gemacht *Jiam Jiam* Lg

08.08.2011 18:13
Antworten
Tinka55

Dankeschön für eure Wertungen. Die Sache mit dem Gemüse habe ich inzwischen auch eingeführt. Bei mir gibt es meist Paprika oder Zucchine dazu. Einfach in Würfel geschnitten und unter die Soße gerührt. LG Tina

08.08.2011 18:41
Antworten
Tinka55

Hallo MamaSteffie, vielen herzlichen Dank für das tolle Foto. Bei uns gab es die Maultaschen mittlerweile so oft, dass ich immer vergesse ein Foto zu machen "schäm". Toll, dass du dran gedacht hast. LG Tina

05.09.2011 20:32
Antworten
Mühlchen

Hallo, die Maultaschen sind sehr schnell zubereitet, allerdings haben Sie einen entscheidenden Fehler ....... sie sind einfach viel zu lecker. :-) Wir haben uns sogar noch eine Scheibe Brot genommen um die Soße auf zu stippen. "rotwerd" Damit das Ganze nicht so "gehaltvoll" ist habe ich fettreduzierte Käse-Ecken verwendet und einen Teil der Sahne durch Milch ersetzt, somit müssen wir nicht ganz so ein schlechtes Gewissen wegen der Kalorien haben. ;-) Danke für das tolle Rezept. Viele liebe Grüße Mühlchen

15.12.2009 19:50
Antworten