Braten
Festlich
Geflügel
Hauptspeise
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zitronenhuhn mit Lauchflan

sommerliche Aromen, schöner Hauptgang für Gäste

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 26.08.2008



Zutaten

für
1 Stange/n Lauch
Salz
2 Ei(er)
125 ml Milch
Pfeffer, aus der Mühle
Muskat
2 Schalotte(n)
2 Hühnerbrust - Filet
1 EL Olivenöl
200 ml Hühnerbrühe
1 Zitrone(n), unbehandelt
1 TL Puderzucker
125 g Sahne
½ Bund Petersilie
Butter, wenig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Den Lauch gründlich waschen und in feine Scheiben schneiden. Im kochenden Salzwasser 3 Minuten blanchieren, mit eiskaltem Wasser abschrecken und gut ausdrücken.

Die Eier mit der Milch verquirlen und gut mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Den Lauch dazu geben und alles gut vermengen.

Die Förmchen sorgfältig buttern und die Lauchmasse einfüllen. Die gefüllten Förmchen in eine Reine stellen und mit heißem Wasser bis zur Hälfte der Förmchenhöhe auffüllen. Die Reine in den vorgeheizten Ofen geben. Alles ca. 30 Minuten im Ofen garen.

Mit dem Finger fühlen, ob die Masse schon fest wird, dann den Ofen ausschalten und die Backofentür etwas geöffnet lassen (Kochlöffel einklemmen). Den Flan fertig backen.

In der Zwischenzeit die Schalotten schälen und fein würfeln. Die Hühnerfilets salzen und pfeffern.
Die Schalotten in einer Pfanne mit Olivenöl anschwitzen und mit dem Puderzucker stauben, anschließend herausnehmen.
Im verbleibenden Öl die Hühnerbrüste beidseitig anbraten. Mit der Brühe ablöschen, die Schalotten wieder zugeben und alles ca. 7 Minuten garen lassen. Dabei sollte die Brühe um die Hälfte reduzieren.

Die Schale der Zitrone abreiben und den Saft auspressen. Beides mit der Sahne in die Brühe gießen und alles noch mal aufkochen lassen. Dann ca. 3 Minuten köcheln lassen.
Von der Petersilie die Blätter abzupfen und fein hacken. Dann zur Soße geben und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Zum Anrichten die Hühnerbrust in Scheiben schneiden, den Flan auf den Teller stürzen und die Sauce dazugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Shiva1971

Das Zitronenhuhn war gigantisch. Beim Flan hatte ich etwas Mühe. Es war so gar nicht fluffig wie ich mir ein Flan vorstelle. Könnte aber evtl. daran liegen das ich statt normaler Milch Sojamilch genommen hab oder das Verhältnis nicht gestimmt hat. Den die Mengenangabe vom Lauch ist etwas schwierig. Es gibt grosse und kleine Lauche. Ich hab TK Lauch genommen und pro Stengel mit 200g gerechnet. Evtl. etwas viel. Wobei bei weniger Lauch die Menge zu knapp gewesen wäre. Werd es aber auf jedenfall mal wieder machen. Lieben Dank fürs Rezept. LG shiva

06.10.2012 18:42
Antworten
wabbi

Hallo, dieses Rezept ist super ausgewogen, alles passt perfekt zusammen! Solche Rezepte hat man selten ;-) es gibt keinen Grund für Änderungen. Die Soße ist köstlich, und passt zum Fleisch und auch ganz prima zum Flan.

08.01.2012 21:46
Antworten
Paradise_eva

Hallo! Habe gestern Mittag den Lauchflan ausprobiert. Er war herrlich fluffig und schmeckte vorzüglich. Ich habe die Hühnerbrust natur angebraten, da meinem Schatz das Zitronenaroma nicht schmeckt. LG, Eva

22.09.2008 12:34
Antworten