Asien
Beilage
China
einfach
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Schnell
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chinesische Hähnchenpfanne

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.08.2008



Zutaten

für
400 g Hähnchenbrustfilet(s)
n. B. Salz
n. B. Pfeffer
2 EL Gemüsebrühe, gekörnte
4 Möhre(n)
200 g Chinakohl
4 Zwiebel(n)
2 EL Öl (Sonnenblumenöl)
2 Paprikaschote(n)
8 EL Bambussprosse(n)
2 EL Sojasauce
200 g Glasnudeln
300 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Hähnchenbrustfilets in Streifen schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Paprikaschoten waschen, halbieren und entkernen. Die Möhren putzen und schälen. Den Chinakohl waschen und trocknen. Alles in Streifen schneiden. Die Zwiebeln abziehen und klein schneiden.

Die Hähnchenbruststreifen in einem heißen Wok oder einer heißen Pfanne in heißem Sonnenblumenöl anbraten. Das Gemüse zum Fleisch geben und kurz mitbraten. 300 ml Wasser und die Gemüsebrühe hinzufügen und alles bei etwa 3 Minuten kochen. Die Bambussprossen dazu geben, heiß werden lassen und mit Sojasauce würzen.

Inzwischen die Glasnudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Dann abgießen und zur Hähnchenpfanne servieren.

Tipp: Ich persönlich nehme lieber Putenfleisch anstatt Hühnerfleisch, aber das ist bei jedem je nach Belieben anders.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mary-jane24

Hallo finni, Ich kann leider nicht sagen, dass es uns geschmeckt hat. Vielleicht weicht die Zubereitung in der Pfanne ja doch zu sehr ab, weniger Röststoffe? Wir fanden es leider sehr fad und haben es dann nur mir jeder Menge süß-saurer Soße runter gekriegt. Schade, denn es hörte sich so gut an... Aber naja, es sind halt nicht alle Geschmäcker gleich...wär ja auch langweilig... 😜 Trotzdem liebe Grüße, Mary

12.05.2014 22:53
Antworten
jüsial

Anfangs roch es ganz gut und man freute sich aufs Essen. Zusammen mit den Glasnudeln allerdings war das Gericht dann nicht mehr so berauschend. Es wurde letztendlich nur das Fleisch herausgefischt. Nach unserem Geschmack hatte es mit chinesisch nicht viel zu tun.

24.04.2010 11:40
Antworten
WhiteAngel1978

Mit diesem Rezept kann sogar der blutige Anfänger der absolute asiatische Sternekoch werden. Kann man nur weiterempfehlen!!

21.02.2010 16:23
Antworten
Steineschreiber

Seeeeeehr lecker!!! Meine Frau hat gesagt, daß es wie beim Chinesen schmeckt, und das obwohl ich eigentlich garnicht kochen kann ;-) Einfach zuzubereiten, einzig die Schnippelei ist für einen Ungeübten wie mich eine Herausforderung. Auf jeden Fall empfehlenswert. Gruß Sven

27.11.2008 13:55
Antworten