Ausgezogene


Rezept speichern  Speichern

Kleingebäck - reicht für ca. 16 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.08.2008 2752 kcal



Zutaten

für
400 g Mehl
40 g Hefe
200 ml Milch, warme
75 g Zucker
50 g Butter, weiche
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er)
Fett zum Ausbacken
Zimt zum Wälzen
Zucker zum Wälzen
Mehl für die Arbeitsfläche

Nährwerte pro Portion

kcal
2752
Eiweiß
71,96 g
Fett
83,42 g
Kohlenhydr.
420,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde eindrücken. Die Hefe mit etwas warmer Milch und 1 TL Zucker verrühren, in die Mulde geben und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 10 Min. gehen lassen. Die restliche Milch, den Zucker, die weiche Butter, den Vanillezucker und das Ei dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort zur doppelten Menge aufgehen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1/2 cm dick ausrollen, in Rechtecke schneiden und diese zugedeckt ca. 30-35 Min. gehen lassen.

Das Fett in einem Topf erhitzen, die Teigstücke leicht ausziehen und schwimmend goldbraun ausbacken. Die Ausgezogenen herausnehmen und abtropfen lassen. In einer Mischung aus Zimt und Zucker wälzen, erkalten lassen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Xrystal

Meine Oma hat immer 2 PK Trockenhefe auf die Menge benutzt. Dann hat sie sich die ersten 10 Minuten gehen lassen gespart....

19.10.2019 13:08
Antworten
Kleopatra28

Man kann sowohl warm, aber auch kalt essen. LG

10.02.2010 23:18
Antworten
Teddybear65

Erkalten lassen????? Ich bin früher öfter in ein Cafe gegangen, wo die Ausgezogenen frisch gemacht und WARM serviert werden. Mir schmecken die Teile warm am besten :) Gruß, Mathias

10.02.2010 00:05
Antworten
Kleopatra28

Danke für die liebe Bewertung. Ich habe das Rezept in Bayern bekommen :-)))) Mache ich öfter. Ich freue mich auf Foto ;-))) LG Kleopatra

25.02.2009 23:23
Antworten
Joannya02

Hallo Danke für dieses rezept schmeckt einfach Super! Diese Ausgezogenen gibt es bei uns in Bayern auch zur Kirchweih! Aber auch zur Faschingszeit sind sie sehr beliebt! Geschmacklich sind sie wie in meiner Kindheit und auch absolut geshmacklich soi wie vom Bäcker Top 5 Sterne Danke Bilder sind hochgeladen! lg Yvonne

23.02.2009 07:22
Antworten