Gailtaler Verhackerts


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Brotaufstrich

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 25.08.2008



Zutaten

für
250 g Speck, durchwachsener, gesalzen und geräuchert
125 g Kasseler Kotelett
125 g Schweineschmalz
1 kleine Knoblauchzehe(n), durchgepresst
etwas Pfeffer, schwarz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Speck ohne Schwarte durch die grobe Scheibe des Fleischwolfs drehen. Das Kasseler in 1 EL Schweineschmalz braten und ebenfalls durchdrehen.

Speck, Kasseler, Schweineschmalz und Knoblauch mischen und mit Pfeffer kräftig abschmecken.

Der Brotaufstrich schmeckt besonders gut mit kräftigem Brot.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

30958

Das ist der Sinn der Sache, warum ich das Rezept hier veröffentlicht habe. "Damit noch mehr süchtig werden!" :) Es freut mich, dass es so vielen schmeckt.

25.10.2013 18:47
Antworten
hansi2608

Pohhh - das Zeugs macht abhängig. Wir haben es uns in 12 Jahren Kärntenurlaub nie genommen, dieses leckere Sasaka in einer kleinen Metzgerei bei Nötsch zu besorgen. Dafür sind wir extra von Faak a.See hingefahren. Wir haben es nachgemacht, woanders gekauft und immer gesagt : Jouh, ist auch Klasse - jedoch das Sasaka aus dieser Metzgerei war einfach unschlagbar. Gruß Hansi

18.10.2013 20:04
Antworten
Cookie-B

Meinte natürlich "sooooooo" lecker, statt Loooool! ;)

30.09.2012 22:05
Antworten
30958

Das freut mich, dass es geschmeckt hat. Werde es am nächsten Wochenende zur Feierlichkeit auch wieder machen.

08.10.2012 23:13
Antworten
Cookie-B

Herrlich.... hab noch ne kleine, sehr fein gehackte zwiebel rangemacht und das Ergebnis hat mich zurück in meine Kindheit und sehr schöne Zeiten versetzt! Sooo einfach, aber Loooool lecker :-)

30.09.2012 22:03
Antworten
30958

Es freut mich, dass der Brotaufstrich gut geschmeckt hat. Ich mache ihn auch gerne. Schmeckt uns auch sehr gut als kleines Leckerli und dient dann als Vorspeise. Sehr gut geeignet, wenn man viele Gäste hat. Noch kleine Roggenbrotscheiben dazu servieren und jeder Gast kann sich ein Häppchen schnell selber zubereiten.

14.02.2011 10:32
Antworten
Pippali

Deftig lecker.

13.02.2011 23:45
Antworten
Steirerin13

Hallo, das hört sich ja sehr gut an. Werde ich gleich am Wochenende ausprobieren. Danke für das Rezept. LG Sonja

13.01.2009 08:21
Antworten