Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.08.2008
gespeichert: 39 (0)*
gedruckt: 296 (2)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.04.2008
9 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Mascarpone
650 g Naturjoghurt
1/2  Zitrone(n), unbehandelt
1/4  Vanilleschote(n)
150 g Zucker
230 g Himbeeren
1 Pck. Gelatine
Mango(s)
Kiwi(s)
1 großer Apfel
1 Tasse Saft (Litschisaft)
28 Blätter Zitronenmelisse zum Dekorieren

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 7 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hälfte des Mascarpone, 500 g vom Joghurt und 100 g Zucker verrühren. Die Vanilleschote längs aufschneiden, ausschaben und das Mark dazugeben. Von einer Zitrone die Schale abraspeln und auch dazugeben, aber ein wenig davon aufheben.

Den ganzen Saft der Zitrone zugeben. Die Himbeeren pürieren und mit einrühren. Die Hälfte der Gelatine in Wasser quellen lassen und anschließend darin erwärmen, bis es eine klare, durchsichtige Flüssigkeit ergibt. Auch in die Schüssel geben, das Ganze verrühren und dann kühl stellen.

In einer neuen Schüssel den Rest des Mascarpone, des Joghurts, der Zitronenschale, 40 g vom Zucker und den Litschisaft vermischen. Dann die Mangos schälen, das Fruchtfleisch pürieren und dazugeben. Die restliche Gelatine wie bei der ersten Schüssel vorbereiten und auch dazugeben. Das Ganze kühl stellen.

Den Apfel und die Kiwis pürieren und den Saft der übriggebliebenen halben Zitrone dazugeben. Mit Zucker abschmecken (wegen der Säure braucht man ziemlich viel).

Nach ca 7 Stunden kann man mit Hilfe von 2 Löffeln Nockerl formen. Jeweils zwei pro Farbe auf einen Teller geben, mit ein wenig Apfel-Kiwi-Püree und zwei Blättern Zitronenmelisse verzieren.