Bewertung
(4) Ø3,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.08.2008
gespeichert: 49 (0)*
gedruckt: 581 (4)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.01.2008
1 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 ml Cremefine zum Schlagen oder Sahne
200 g Zucker
Grapefruit(s) (Pink Grapefruit)
6 Blatt Gelatine, weiße
Vanilleschote(n), oder 2 Pck. Vanillezucker (dann die Zuckermenge reduzieren)
300 g Beeren, gemischte (z.B. Himbeeren, Brombeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren)
100 ml Rotwein, trockener
1 Pck. Vanillezucker
3 Zweig/e Rosmarin
50 g Kekse (Amarettini)
1 EL Speisestärke nach Bedarf
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen. Den Rosmarin grob hacken. Die Grapefruit heiß abwaschen, aus der Schale einige längere Zesten schneiden, aus dem Rest der Schale feinen Abrieb herstellen und dann die Grapefruit auspressen.

Cremefine oder Sahne mit Vanillemark, 100 g Zucker und 2/3 des feinen Grapefruitabriebs zum Kochen bringen, dann vom Herd nehmen. Die Gelatine ausdrücken, einrühren, die Creme abkühlen lassen und in einem rechteckigen Gefäß für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Beeren putzen, wenn TK auftauen, etwa 50 g beiseite legen. Den Rest mit dem Rotwein, 100g Zucker, dem Päckchen Vanillezucker, dem feingehackten Rosmarin dem Grapefruitsaft und dem restlichen feinen Abrieb der Grapefruitschale zum Kochen bringen. Ca. 10 Minuten einkochen lassen. Durch ein feines Sieb passieren, bis keine Kerne, Rosmarinstücke etc. mehr in der Sauce sind. Je nach Konsistenz nochmal aufkochen lassen und evtl. einen EL angerührte Speisestärke hinzugeben, kalt stellen. (Die Konsistenz kann immer variieren, abhängig von den Sorten der Beeren und ob TK oder frisches Obst verwendet wird).

Die Amarettini grob zerbröseln. Die feste Panna Cotta stürzen und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden.

Je zwei Scheiben Panna Cotta auf die Teller legen, Fruchtsauce darüber geben mit einigen der zurückbehaltenen Beeren, Amarettinibröseln und ein paar der langen Grapefruitzesten dekorieren.

Dieses Rezept ist erheblich einfacher, als es auf den ersten Blick wirkt, sieht toll aus und schmeckt fantastisch!