Backen
einfach
Europa
Gemüse
Gluten
Griechenland
Hauptspeise
Käse
Lactose
Mehlspeisen
raffiniert oder preiswert
Schnell
Snack
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Griechische Pfannkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.04
bei 75 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.08.2008 599 kcal



Zutaten

für
450 g Spinat, TK
2 Ei(er)
150 g Mehl
200 ml Milch
2 Knoblauchzehe(n)
100 g Feta-Käse
1 EL Olivenöl
30 g Pinienkerne
30 g Sesam
Salz und Pfeffer
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
599
Eiweiß
25,67 g
Fett
35,71 g
Kohlenhydr.
42,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Spinat antauen lassen.

Die Eier verquirlen und Mehl und Salz dazu geben. So viel Milch unterrühren, bis ein dünner Teig entstanden ist und den Teig 10 Minuten quellen lassen.

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen.

Den Knoblauch fein hacken und den Feta würfeln.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin zusammen mit den Pinienkernen und den Sesamsamen rösten. Den Spinat dazu geben, erhitzen und kräftig salzen und pfeffern.

Aus dem Teig in einer Pfanne dünne Pfannkuchen backen und diese im Ofen warm halten, bis alle fertig gebacken sind.

Spinat und Feta auf den Pfannkuchen verteilen, die belegten Pfannkuchen vorsichtig zusammenrollen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anastasia1968

die hab ich schon mal gemacht die schmecken saulecker die essen wir lieber als die normalen süßen pfannkuchen

18.02.2018 00:02
Antworten
dieGenießer

Diese Pfannkuchenvariante gab es neulich bei uns. Wir hatten frischen jungen Spinat da. Zusätzlich haben auch wir noch etwas Sonnenblumenkerne dazu gegeben. Ansonsten nach Rezept zubereitet. Den Kids hat’s leider nicht geschmeckt. Uns Erwachsenen dafür um so besser!

09.01.2018 20:22
Antworten
Chelli_Libelli

Gerade aufgegessen - meeegalecker!!! Ich habe 125g Dinkelmehl, 125ml Milch und 125ml Sprudelwasser genommen und habe für uns Zwei 4 Plinse rausbekommen. Genau die richtige Portion für uns. Und es hat uns gut gesättigt. Die Pinien- und Sonnenblumenkerne (anstatt Sesam) haben dem ganzen DEN Pfiff gegeben. Gibt's definitiv nochmal und mit ganz vielen anderen Füllungen. Danke für die Inspiration :)

19.08.2016 19:47
Antworten
Happiness

Hallo Die Pfannkuchen gabs bei uns kürzlich in der Menge für zwei Personen mit etwas mehr Käse und frischem Spinat. Ich hatte keinen Sesam, dafür für etwas Süsse noch Rosinen zugegeben plus etwas Chili. Hat gut geschmeckt, auch wenn mir die Pfannkuchen sehr dick geraten sind, nächstes Mal würde ich auch noch etwas mehr Flüssigkeit zugeben. Liebe Grüsse Evi

03.11.2015 09:49
Antworten
Dizygotheca

Sehr gut und mal ganz was anderes! Pinienkerne und Sesam würde ich auf keinen Fall weg lassen - die geben erst den Pep... Habe Rahmspinat verwendet und noch 1 Schalotte mitgebraten (hätt´ ich auch weglassen können, war entbehrlich). An den Teig mußte ich auch noch etwas Mineralwasser machen - so dickflüssig sah der gar nicht aus, aber der erste Pfannkuchen war doch etwas arg dick geraten... LG, Dizygotheca

15.06.2015 17:22
Antworten
Kabanet2209

Ein super leckeres Rezept - bei mir mit Dinkelmehl nach meinem Allround-Palatschinken-Rezept gemacht und (aus Rücksicht auf die Sangeskollegen heute Abend) ohne Knobi, dafür aber mit Zwiebeln zum Blattspinat. Dazu bereits fertige Miniwürfelchen Feta zum Streuen von P***os - lecker! @Lady-Cook: Ich habe die übrig gebliebenen Teile (es waren nur 2 ;-( ) zu Taschen geformt (statt gerollt), in Folie gewickelt und in den Kühlschrank getan. Lässt sich sicher gut kalt oder in der Mikrowelle leicht angewärmt noch morgen essen. Möglicherweise kann man sie auch so einfrieren und dann langsam in der Pfanne knusprig anbraten, ich weiß aber nicht ob das mit dem Feta geht. Liebe Grüße Kabanet2209

18.02.2013 17:40
Antworten
Lady-Cook

wie viele pfannkuchen werden das ungefähr? ich neige leider zum viel zu viel kochen und würde das rezept gerne heute abend ausprobieren :)

18.02.2013 10:17
Antworten
Ramona190K

Ich habe 4 heraus bekommen.

17.02.2014 14:19
Antworten
krischdl1983

Ein leckeres und schnelles Rezept. Die Pinienkerne (ich habe auch noch Sonnenblumenkerne dazu getan) und der Knoblauch gaben dem Ganzen das gewisse Etwas.

17.02.2013 13:27
Antworten
muckel21

Ist mal etwas anderes und selbst mein Mann, der keinen Spinat mag, war begeistert. Vielen Dank!

16.02.2013 13:16
Antworten