Bärlauch - Pasta mit Flusskrebsen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.08.2008 6950 kcal



Zutaten

für
200 g Schlagsahne
100 ml Weißwein
100 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
1 Schalotte(n)
4 Tomate(n)
500 g Spaghetti
2 EL Olivenöl
200 g Krebsfleisch (Flusskrebsschwänze), aus dem Kühlregal
1 Bund Bärlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Sahne mit Wein und Brühe in einem Topf erhitzen, 10 Minuten köcheln lassen. Salzen, pfeffern und warm halten.

Die Schalotte abziehen und würfeln. Die Tomaten waschen, vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Spaghetti nach Packungsangabe bissfest kochen.

Inzwischen Öl in einer Pfanne erhitzen, die Schalotte darin glasig anbraten. Die Krebsschwänze dazu geben, kurz mit anbraten. Die Tomatenwürfel zufügen und nur noch kurz heiß werden lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Bärlauch abbrausen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Bis auf 1 EL in die Sahnesauce rühren. Die Spaghetti abgießen und mit der Sauce mischen. Das Krebs-Ragout unter die Nudeln heben und alles auf Teller verteilen. Mit Bärlauch bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

maikemaus123

Wahnsinnig lecker

05.04.2016 22:39
Antworten
Happiness

Hallo, ein schönes Gericht, das ich mit Cherrytomaten, Bundzwiebeln und mangels Krebsfleisch mit Scampis gekocht habe. Die Tomaten-Scampi hab ich dann separat angerichtet, über die Pasta mit der Sauce (wovon ich mehr gemacht habe) kamen noch geröstete Pinienkerne und Parmesan. Liebe Grüsse Evi

28.03.2014 09:36
Antworten
Appendix

Da Bärlauch zur Zeit nicht verfügbar ist, habe ich einfach etwas mehr Knoblauch verwendet. Hat hervorragend gut geschmeckt! Danke für dieses einfache und tolle Rezept! Von mir gibt es 5 Sterne.

01.11.2013 04:43
Antworten
chrihi

Auch von mir die volle Punktzahl! Absolut lecker und empfehlenswert. Habe allerdings statt Flußkrebse Meeresfrüchte und ein paar Scampis extra genommen.

24.04.2013 17:13
Antworten
Kwas

Hallo, hab gestern zum ersten mal diese Pasta nachbereitet. Das ist ja der Hammer. Einfach unübertroffen lecker. Steht jetzt bei mir ganz vorne auf der Liste. L.G. Manfred

06.05.2012 07:18
Antworten
ManuGro

Hallo, bei uns gab es auch grad diese leckere Pasta, und es war ratz-fatz weg. Hab vielen Dank für das feine Rezept. Ein Foto ist schon unterwegs. LG ManuGro

10.04.2011 20:11
Antworten
eflip

Kommt mir grade wie gerufen, die Spaghetti sind schon im Topf und der Bärlauch steht bereit, werde berichten! Besten Dank erstmal für die tolle Idee!!!

27.04.2010 16:27
Antworten
Sivi

Gestern abend gabs bei uns diese unverschämt leckere Pasta. Ich habe für 7 Personen die eineinhalbfache Menge gemacht und hab leider nicht damit gerechnet, dass es meinen Gästen so gut schmecken wird. Alles war bis auf den letzten Krümel von 6 hungrigen Teenies aufgesaugt worden, so schnell konnte ich gar nicht gucken! *gg* Fazit: kommt in die Kategorie "unbedingt mal wieder machen"! LG von Sivi

08.04.2009 07:50
Antworten
sramaravilla

Habe es bislang nur mit frischem Bärlauch gemacht - würde eher abwarten und dann richtig genießen ;-)

21.09.2008 19:55
Antworten
cremona

Hi, leider ist die Bärlauchzeit vorbei und mein Bärlauch hat sich in der Gartenerde verkrümelt. Ich könnte das Gericht mit getrocknetem Bärlauch machen, bin mir aber nicht sicher, ob dies Sinn (Geschmack) macht. Was meinst Du ? Warten oder "getrocknet" arbeiten ?

07.09.2008 13:29
Antworten