Bewertung
(66) Ø4,53
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
66 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.08.2008
gespeichert: 1.377 (4)*
gedruckt: 14.801 (36)*
verschickt: 50 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.04.2008
17 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
750 g Weizenmehl
1 TL Salz
50 g Zucker
1 Pck. Trockenhefe
250 ml Milch, lauwarme
Ei(er)
100 g Butter, warme
150 g Rosinen
  Mehl für die Arbeitsfläche
  Fett für die Form

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl in eine große Schüssel sieben und mit dem Salz vermischen. In die Mitte eine Mulde drücken, die Hefe hineinbröckeln. Den Zucker ebenfalls in die Mulde geben, die Hälfte der lauwarmen Milch dar übergießen und alles mit etwas Mehl zu einem Brei verrühren.

Die Schüssel mit einer Folie und einem Küchenhandtuch zudecken und an einem warmen Ort etwa 15 Minuten gehen lassen. Dann die restliche lauwarme Milch, die Eier und die Butter dazugeben, alles gut vermischen und etwa 15 Minuten lang zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Den Teigkloß wieder in die Schüssel legen, mit Folie und Tuch zudecken und an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.

Nun die Rosinen darunter kneten, sodass sie gut verteilt sind. Den fertigen Teig in die gefettete Kastenform legen und zugedeckt noch 30 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen eine Schale mit heißem Wasser stellen und die Kastenform hineinschieben.

Bei 200°C etwa 45 Minuten backen. Das fertige Rosinenbrot noch etwa 5 Minuten in der Form auskühlen lassen, erst dann auf einen Gitterrost legen.