Sfuf


Rezept speichern  Speichern

Libanesische Süßspeise

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 22.08.2008 4745 kcal



Zutaten

für
2 Tasse/n Zucker
2 Tasse/n Mehl
2 Tasse/n Grieß
2 Tasse/n Milch
1 Tasse Öl
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 EL Kurkuma
n. B. Pinienkerne zum Verzieren

Nährwerte pro Portion

kcal
4745
Eiweiß
52,44 g
Fett
206,58 g
Kohlenhydr.
663,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander verrühren. Den Teig in eine runde vorbereitete Kuchenform gießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 30 Min. backen, bis der Grießkuchen goldbraun ist.

Den Kuchen nach dem Backen in Rauten oder Quadrate schneiden und servieren.

Tipp: Diesen Kuchen kann man auch mit Pinienkerne verzieren, indem man den Kuchen nach 5 Min. aus dem Ofen nimmt, nach Belieben Pinienkerne darüber streut, wieder in den Ofen schiebt und weiter backen lässt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jakomofrennesen

70 min im Ofen. Lecker.

09.01.2021 20:17
Antworten
JuLe2482

Den besten Sfouf den ich je gegessen habe, nicht mal die beim Arabischen Bäcker haben mich so überzeugt wie dieser. Habe ihn schon des öfteren gemacht und gerade jetzt ist er auch schon wieder im Ofen

22.10.2020 14:09
Antworten
jakomofrennesen

Moin, welche Größe hat die Springform? 26 cm?

15.05.2019 19:07
Antworten
Tine-HB-Kaiser

Ist im Ofen!🙃 Bin gespannt....

01.04.2018 22:21
Antworten
Xenia-Sophie

Habe den Teig in eine Auflaufform aus Glas reingetan und ein paar geschnittene Birnen hinzugefügt. Jetzt ist der Sfuf so, wie wir ihn mögen. Vor allem ist er diesmal gelungen. :)

02.04.2017 16:53
Antworten
Ummutarik

Hallo, ich liebe die arabische Küche. Das mal vorweg. Jedoch war ich bei diesem Rezept etwas skeptisch, da überhaupt keine Eier benötigt werden. Ebenfalls, dachte ich reicht die Milch um den Grieß weich werden zu lassen aus? Wegen diesen Bedenken bin ich um so mehr überrascht wie gut der Kuchen geworden ist. Die Kinder haben gleich nach der Farbe gefragt, was das ist. :-) Danke für das Rezept, wird es bei uns nun Inshallah öfters geben, auch weil es so schnell geht und die Zutaten eigentlich immer im Haus sind. Liebe Grüße Ummutarik

24.05.2011 08:19
Antworten
ully56

Servus, wir haben gerade den leckeren kuchen nach deinem rezept gegessen. Er hat uns ohne Guss sehr gut geschmeckt! Das Kurkuma hat einen recht eigenwilligen, aber sehr interessanten Geschmack. Ich kenne es mit etwas Rosenwasser, das ich noch in den Teig hineingegeben habe! Nach genau 30 Min. war er fertig gebacken. Danke für das super rezept! Von hier gibt's 4 **** Servus aus München Ully Ps. habe auch mal fotos hochgeladen...

10.04.2011 19:02
Antworten
Siham1977

Hallo Vivian ich mag ihn so wie er ist,ohne Guss,aber wenn du möchtes kannst du gehackte Nüsse vor dem Backen darüber streuen. LG Siham

09.10.2008 20:03
Antworten
Vivian123

Hallo Siham, super, dass man den Kuchen nur mit Tassen backen kann!! Das ist ja total praktisch!! Kann man hier noch einen "Guss" drübermachen oder meinst du, das wird zu süß? Vielen Dank für das Rezept!! LG Vivian

09.10.2008 12:43
Antworten
Siham1977

Hallo Vivian ich mag ihn so wie er ist,ohne Guss,aber wenn du möchtes kannst du gehackte Nüsse vor dem Backen darüber streuen. LG Siham

09.10.2008 20:04
Antworten