Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.08.2008
gespeichert: 156 (0)*
gedruckt: 3.611 (3)*
verschickt: 25 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.07.2005
22 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

200 g Margarine
200 g Zucker
5 EL Milch
Ei(er)
250 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
2 Gläser Sauerkirschen (Abtropfgewicht 350 g/Glas)
  Für die Creme:
1/2 Liter Milch
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
250 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
  Für den Guss:
Ei(er)
8 EL Zucker, gehäuft
8 EL Kakaopulver, gehäuft
250 g Kokosfett
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Margarine mit Zucker, Eiern und der Milch schaumig schlagen und das Mehl, gesiebt mit dem Backpulver, unterrühren. 3 Minuten cremig rühren. Den Teig auf ein mit Mehl bestäubtes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Die gut abgetropften Kirschen gleichmäßig darauf verteilen. Dann den Kuchen bei Mittelhitze (175° Ober- und Unterhitze) 20-30 Minuten backen, bis der Boden eine hellbraune Färbung angenommen hat.

Aus dem Puddingpulver mit Milch und Vanillezucker einen Pudding kochen, auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, dann die zimmerwarme Butter löffelweise unterrühren und so lange rühren, bis es eine glatte Creme ergibt. Die Buttercreme auf den abgekühlten Kuchen streichen.

Das Kokosfett in einem Topf zergehen lassen. Die Eier mit Zucker und Kakao verrühren und löffelweise das Kokosfett unterrühren. Den Kuchen damit überziehen. Für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Wer nicht so dicke Schokolade liebt, kann auch die Hälfte der Guss-Zutaten nehmen, was dann die einfache Glasur ergibt.