Deutschland
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Schmoren
Schwein
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kasseler mit Äpfeln, Rosinen und Schalotten in Niedertemperatur - Zubereitung

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.08.2008



Zutaten

für
500 g Kasseler, am Stück vom Knochen ausgelöst
etwas Butterschmalz
50 g Speck, durchwachsen, in dünnen Scheiben
50 g Rosinen
1 Knoblauchzehe(n), zerdrückt
2 EL Kräuter der Provence, getrocknet
250 ml Weißwein
1 Becher Sahne
500 g Äpfel, Braeburn
8 Schalotte(n)
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kasseler im Bratentopf mit Butterschmalz von allen Seiten gut anbraten, herausnehmen und mit Pfeffer würzen. Salz wird hier durch den Speck und den Kasseler selbst nicht benötigt. Mit Folie zudecken und beiseite stellen.

Den Speck fein würfeln und in dem Topf knusprig auslassen. Rosinen, Knoblauch und Kräuter dazu geben und kurz mit anbraten. Mit Weißwein ablöschen und kurz aufkochen lassen. Dann die Sahne dazu geben und nochmals zum Kochen bringen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 120° Ober/Unterhitze vorheizen. Das Fleisch in den Topf legen und im Backofen mit Deckel eine Stunde schmoren lassen.

Kurz vor dem Ende der Zeit die Äpfel schälen, entkernen, vierteln und die Viertel in Spalten schneiden. Die Schalotten putzen und achteln.
Den Topf aus dem Backofen nehmen und den Braten umdrehen. Die Äpfel und die Schalotten rundherum um den Braten verteilen. Den Deckel wieder darauf legen und zurück in den Backofen für eine weitere Stunde.
Dann herausnehmen, den Braten in Alufolie im ausgeschalteten Backofen noch etwas ruhen lassen bevor er angeschnitten wird. Die Soße evtl. noch etwas einkochen oder andicken, je nach Geschmack.

Dazu passen sehr gut Kartoffelröstis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_Heidi

Ja, das geht sicher! Aber zugedeckt. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

18.12.2016 14:36
Antworten
Lillyskipper

Es gibt hier in der Ferienwohnung keinen Schmortopf für den Ofen. Könnte ich das Gericht auch auf dem Herd ganz leise köcheln lassen?

18.12.2016 13:50
Antworten
Uschimaus

Wir waren begeistert! Vielen Dank für die Rezeptidee. Ich habe übrigens den Braten im Römertopf zubereitet (ohne vorheriges Anbraten).

06.02.2015 11:28
Antworten
dhell

Hallo, auf ein Gitterrost und die untere Schiene nehmen. Gruß Dhell

03.09.2008 20:53
Antworten
uwesim

Hallo, ich möchte diesen Kasseler gerne kochen. Frage dazu: Wird der Topf im Backofen auf den Boden gestellt oder auf eine untere Schiene? Ich habe damit leider keine Erfahrung! Liebe Grüße aus Berlin uwesim

03.09.2008 13:40
Antworten