Scharfe Schafskäse - Frikadellen


Rezept speichern  Speichern

die etwas andere Frikadelle

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 20.08.2008 929 kcal



Zutaten

für
1 kg Hackfleisch, halb und halb
200 g Schafskäse, (ersatzweise Fetakäse)
1 Brötchen, altes (oder Paniermehl)
50 g Peperoni, frische
100 g Paprikaschote(n), rote
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
Fett, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
929
Eiweiß
57,03 g
Fett
74,57 g
Kohlenhydr.
8,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das alte Brötchen in Wasser einweichen, ausdrücken.
Das Brötchen unter das Hackfleisch mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Schafskäse und die Paprika in kleine Würfel schneiden. Die Peperoni in kleine Ringe schneiden. Das Hackfleisch zu Frikadellen formen und mit Schafskäse, Peperoni und Paprika füllen.
Die fertig gedrehten Frikadellen von beiden Seiten ca. 5 Minuten anbraten.
Danach im Backofen für ca. 20 Minuten fertig backen.
Dazu schmecken Rosmarinkartoffeln

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Haubndaucher

Servus. Wir haben die Menge der Füllung halbiert, und haben trotzdem nicht alles untergebracht. Aber der Geschmack war allererste Sahne. Wir sind schwer begeistert. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

20.02.2021 18:30
Antworten
ManuGro

Hallo, diese Frikadellen sind sehr gut. Leider habe ich die Menge an Paprika und Schafskäse nicht als Füllung gebraucht. Davon hätte weniger als die Hälfte gereicht. LG ManuGro

31.01.2021 09:03
Antworten
Harrys346

Temperatur? :)

22.11.2017 16:20
Antworten
schnucki25

sehr sehr lecker....Danke für das schöne Rezept,Bilder sind unterwegs. lg

27.01.2015 19:36
Antworten
triefbaube

Als kleinen Kick habe ich die geformten Hackbällchen erst mit Mehl paniert, dann in Ei getaucht und vor dem braten mit Paniermehl paniert. So entsteht beim braten eine sehr krosse, köstliche Kruste. Nach Geschmack habe ich Cayennepfeffer unter das Paniermehl gemischt.

09.02.2013 20:46
Antworten
cookie1205

Hallo Eselchen hmmm die sind so lecker und pikant !!! leider musste ich auf scharfes Paprikamark, statt Pepperoni und Paprika zurückgreifen, ist aber auch stückig.Ich sende mal ein Bild. Danke für die Rezeptanregung :o)

22.10.2008 13:36
Antworten