Tefteli


Rezept speichern  Speichern

Russische Fleischklöße

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (38 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 20.08.2008



Zutaten

für
100 g Reis
1 kg Hackfleisch, gemischt
4 Zwiebel(n)
2 Möhre(n)
200 ml Gemüsebrühe
EL, gestr. Speisestärke
etwas Tomatenmark
Salz und Pfeffer
n. B. Öl
Wasser (Salzwasser)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Reis in Salzwasser etwas vorkochen und kalt stellen. Die Hälfte der Zwiebeln in der Küchenmaschine klein hacken und mit dem Hackfleisch und Reis verkneten. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

Aus der Masse kleine Fleischklößchen formen und in einer erhitzen Pfanne mit Öl anbraten. Die restlichen Zwiebeln fein würfeln und in einem Topf mit etwas Öl anschwitzen (bei mittlerer Hitze). Die Möhren reiben, zu den Zwiebeln geben.

Die Speisestärke in die Gemüsebrühe einrühren (am Besten, wenn diese kalt ist und mit einem Schneebesen). Gemüsebrühe und Tomatenmark in den Topf geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Fleischklöße hinein legen und ca. 15 Minuten bei schwacher Hitze gar köcheln lassen. Als Beilage passt am besten Kartoffelbrei, Nudeln schmecken aber auch.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schehed83

Einfach zu zubereiten und es hat uns sehr gut geschmeckt. Als Beilage gab es Kartoffelpüree dazu.

04.03.2021 13:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Einfach zu machen, total schmackhaft, danke für das Rezept! Habe es letztens sogar mit Curryreis verarbeitet, das war auchprima.

17.01.2018 10:50
Antworten
krk84

Sehr lecker !!!

25.11.2017 13:15
Antworten
Lilia_kocht

Vielen Dank für das Einstellen dieses Rezeptes. Gabe es heute bei uns zum Mittag (und wahrscheinlich morgen auch noch mal, da es so viel ist) :) Wie Ludi87 schon beschrieben hat, mache ich auch eine Suppe mit Kartoffeln draus - sehr lecker!

08.08.2014 15:53
Antworten
hefide

Hallo, habe schon öfters Tefteli gemacht und ja auch schon ein Foto hochgeladen. Jetzt sehe ich, daß ich noch nicht bewertet habe. Volle 5 Punkte. Liebe Grüße Helmut

01.02.2013 10:19
Antworten
Kochlöffelchen85

Hm lecker.. so schön lockere Fleischklößchen hatte ich noch nie. Dazu ein leckerer Tomatensud und Kartöffelchen und die Familie ist glücklich und genießt :)

18.04.2009 12:12
Antworten
wilana

Hallo Roni, Tefteli gibt es bei uns als Resteverwertung für Reis. Der Reis ist zwar nicht nur vorgekocht, sondern ziemlich gar, aber schmecken tut es allemal! Hackfleisch braucht ja nicht so lange zum Garwerden. Zur Soße füge ich auch gerne rote Paprikaschote hinzu. Beim Anrichten kommt noch ein Klecks Creme fraiche mit auf den Teller. *sabber* Die Abwandelung mit Ebly find ich wirklich gut! Wird ausprobiert! LG, Wilana

04.02.2009 22:22
Antworten
Roni84

Hallöchen, bei uns gabs Tefteli heute zu Mittag. Hab die Variante ein wenig abgewandelt. Statt dem Reis hab ich diesmal Ebly in gleicher Menge genommen. Das war auch super lecker. Probieren lohnt sich also ;-) LG Roni

06.10.2008 16:12
Antworten
Deliyah

Gab es soeben bei uns als Abendessen und es hat uns sehr gut geschmeckt! Als Beilage gab es Kartoffelpüree. Da wir keine Speisestärke mehr im Haus hatten hab ich hellen Soßenbinder verwendet, das ging ebenso gut. Wird es sicher mal wieder geben! LG, Deli

05.10.2008 19:38
Antworten
weiwel

Hallo Roni84, Dein Rezept habe ich gestern abend nachgekocht. Mit Tatar anstelle gemischtem Hack ist das Rezept durchaus ww-tauglich. Es war sehr lecker und ich habe dazu ein Gemüse aus feingestiftelten Kartoffeln und Möhren gemacht. Das habe ich mir abgespeichtert, denn das gibts ganz bestimmt öfter. Dankeschön ! Sonnige Grüsse vom weiwel

10.09.2008 09:53
Antworten