Hähnchenroulade mit grüner Soße


Rezept speichern  Speichern

und Pfannküchlein

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 20.08.2008



Zutaten

für
6 Ei(er)
1 Bund Kräuter (Kerbel, Petersilie und Schnittlauch)
250 g Crème fraîche
250 g Joghurt
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
4 Port. Hähnchenfilet(s)
8 Scheibe/n Schinken, geräucherter
250 g Mehl
200 ml Milch
4 EL Butter
2 EL Öl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
2 Eier in ca. 10 Minuten hart kochen. Die Kräuter waschen und hacken. Die Eier abgießen, abschrecken, pellen, etwas abkühlen lassen und hacken. Die Crème fraîche mit dem Joghurt verrühren. Die Eier und Kräutern unterrühren. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Filets waschen, trocken tupfen und der Länge nach halbieren. Flach klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Je 1 Scheibe Schinken darauf legen, aufrollen und mit Holzspießchen feststecken.

4 Eier trennen. Die Eigelbe mit Milch, Mehl und 1/2 TL Salz glatt rühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Die Butter portionsweise in einer Pfanne erhitzen. Den Teig portionsweise darin zu kleinen runden oder ovalen goldgelben Küchlein backen. Heraus nehmen und warm stellen.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Rouladen darin bei mittlerer Hitze rundherum 12-15 Minuten braten.

Die Rouladen mit den Pfannküchlein anrichten, die Sauce dazu reichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pferde63

Ich hab bei den Hähnchenfilets den Schinken nicht miteingerollt, sondern die Filets mit den Schinken umwickelt...dachte mir, so bleiben sie saftiger...und so wars auch!! Danke fürs einstellen, Sternderl lass ich da und Bild folgt! LG aus Bayern Monika

04.07.2018 15:21
Antworten
theunvisible

Ich habe bas Rezept heute zum 2. mal gekocht und es ist wirklich lecker. Ebenfalls verwendet habe ich Putenbrust und diese dann mit der Sauce eingecremt. Danach ne Scheibe Kochschinken innen rein und gerollt. Anstatt der Küchlein haben wir Kartoffeln gegessen. Verwendet habe ich TK Kräuter zum einen Provence und 8 Kräuter. Das ist unser neues Lieblingsrezept :-) Vielen Dank dafür !!!

07.04.2013 20:34
Antworten
knuspermäuschen

Voll Lecker! Die Soße hat die perfekte Kräuterabstimmung. Ich habe TK- 8 Kräuter genommen. Sommerleichter Geschmack. Erinnert mich an eine leckere kalte Sommersuppe von meiner Mama, die auch mit Schmand und frischem Gemüse angerichtet wird. Wird auf jeden Fall noch mal gemacht.

03.06.2012 21:43
Antworten
IsilyaFingolin

grüß euch, sehr sehr lecker. Ich hab in die Soße ein wenig Knofi und Chiliflocken gegeben, den Rest wie angegeben. Ich hab es gleich in mein Kochbuch kopiert. Mmmmh LG Isy

03.06.2012 14:22
Antworten
Pantherlilith

Hallo, habe das Rezept gestern ausprobiert. Die Roulade war wirklich köstlich. Habe nich Fetaaufstrich (selbstgemachten) auf den Schinken gestrichen und alles dann aufgerollt. Den Dip fand ich leider etwas langweilig. Deshalb habe ich noch Zitronensaft und etwas Meerrettich untergemischt. So war er ganz gut gewesen. Was mir zu meinem Geschmack absolut nicht dazu passte, waren die Eierkuchen. Ich werde das Gericht wieder machen aber dann wohl mit einer anderen Beilage. Dennoch wars gut und mit etwas Abwandlung traf es auch meinen/unseren Geschmack. LG Lilli

15.04.2012 11:10
Antworten
die-fröhliche

Hallo, habe da Rezept heute ausprobiert, allerdings auch mit Pute, aber war echt genial. Haben meine zwei Gourmetmäuler hier daheim auch gemeint. Danke für das geniale, frische, super-Sommer-geeignete Rezept.

31.03.2012 19:37
Antworten
Der_Primus

Haben das Rezept heute ausprobiert, allerdings mit Putenschnitzel anstelle von Hähnchenfilet. Ausserdem hatten wir tiefgekühlte Gartenkräuter und keine frischen. Trotzdem hat es uns sehr gut geschmeckt und die Zubereitung war relativ einfach. Das wird es auf jeden Fall wieder geben. Vielen Dank für das Rezept. -=Olli

25.03.2012 21:28
Antworten