Blankenhagener


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.03.2003



Zutaten

für
250 g Mehl
1 TL Backpulver
75 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er)
125 g Butter
Marmelade (Aprikosenmarmelade)
Kuvertüre, dunkle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Alle Zutaten bis incl. Butter zu einem Knetteig verarbeiten. Kühl stellen.
Teig dünn ausrollen, runde Plätzchen und Ringe in gleicher Größe ausstechen. Auf 180 Grad 8 - 10 Min. backen.
Die Ringe mit Kuvertüre bestreichen und trocknen lassen. Die Plätzchen mit der Marmelade bestreichen und mit den bestrichenen Ringen belegen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schlemmer-Cassiopeia

Jetzt hab ich das Rezept schon so oft nach gebacken und immer wieder vergessen es zu bewerten... Das Rezept ist der Hammer einfach in der Zubereitung und einfach super lecker. 5 Sterne von uns.

10.05.2018 19:57
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo Schlemmer-Cassiopeia, üblicherweise sollte ein Knetteig ca. 30 Minuten rasten. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

22.11.2017 09:08
Antworten
Schlemmer-Cassiopeia

Hallo, möchte gern das Rezept nachbacken. Wie lange muss der Teig eigentlich in den Kühlschrank?

21.11.2017 18:47
Antworten
Mausele09

Für mich die leckersten Plätzchen ever, vielen Dank für dieses Rezept!

28.11.2015 09:26
Antworten
Rosalilla

Hallo, komisch das noch niemand dieses schöne Rezept bewertet hat, ich fand den Teig super zum Verarbeiten, habe allerdings Puderzucker genommen und das Backpulverganz weggelassen, ansonsten bielb alles so wie es ist, die Plätzchen machen sich toll auf dem bunten Teller, ich musste nachbacken, weil sie so schnell weg waren, dabei habe ich gleich das doppelte Rezept genommen, trotzdem wars schnell weg, ich habe vom doppelten Rezept ca 80 Stück herausbekommen, 3mm dick ausgerollt zwischen Schienen, den Deckel habe ich in den Zartbitterguss getaucht, abtropfen lassen und nach dem Trocknen mit dem Unterteil zusammengeklebt, dafür selbergemachtes Johannisbeergelee mit Johannisbeeren aus dem eigenen Garten verwendet, beim zweiten Backduchgang habe ich Vollmilchschokolade genommen und mit Zartbitterschokiglasur schraffiert, was auch gut angekommen ist, das Auge isst ja auch mit! Danke für das schöne Rezept! Rosalilla

28.12.2014 19:50
Antworten