Kartoffelklöße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (121 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 10.03.2003 488 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
80 g Butter
1 Ei(er)
200 g Kartoffelmehl

Nährwerte pro Portion

kcal
488
Eiweiß
6,24 g
Fett
18,23 g
Kohlenhydr.
73,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Kartoffeln gar kochen, durch eine Kartoffelquetsche drücken und mit der zerlassenen Butter, ein Ei und dem Kartoffelmehl vermengen. Aus dem Teig portionsgerechte Klöße formen und in reichlich nicht kochendem Salzwasser so lange ziehen lassen, bis sie von selbst an die Wasseroberfläche aufsteigen.

Tipp: Wer möchte, kann die Klöße auch mit einigen, in Würfel geschnittenen Pflaumen füllen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nicki-Wessi

Ach so....ich habe 30 Mini Knödel aus dem Teig gewonnen

22.08.2022 16:14
Antworten
Nicki-Wessi

Also. Ich lese mir ja immer sämtliche Kommentare durch bevor ich anfange zu kochen. Um mir vlt noch ein paar zusätzliche Tipps einzuholen. Ich habe es mal ausprobiert. Statt Butter! Milch! Meine Erfahrung...ging gar nicht. Der Teig war klebrig, sodass mehr Mehl rein musste. Fazit! Es waren keine kartoffelklöße mehr. Haben nur nach mehl geschmeckt. Dann nach dem rezept von dir gemacht....herrlich...sie ließen sich ultra leicht Formen....das Ergebnis war ein Gedicht....besser nicht auf die Kalorien achten....denn das Endergebnis ist das wichtige.....5 sterne von mir

22.08.2022 16:11
Antworten
gschymet

Das freut mich, dass sie letztendlich gelungen sind und auch noch geschmeckt haben! Fett ist immer noch der Geschmacksträger schlecht hin … 😅🤤 LG gschymet

23.08.2022 09:20
Antworten
Sweetmoon

Kann man die Knödel auch ohne Kartoffelstärke machen ?

29.06.2022 09:25
Antworten
Kaddi kocht

Ich hab es heute als Resteverwertung vom Kartoffelpü und Spinat gemacht. Geht super. Noch ein Ei dazu, etwas Butter und Kartoffelmehl nach Gefühl (weil die Mengenangabe mit 1 kg Kartoffeln dann nicht so passte). Sehr lecker!

15.02.2022 18:54
Antworten
HarryEvers

Die Klöße sind einfach himmlisch. Dazu eine leckere Soße; perfekt. Meine Tochter hat übrigens eine Hühnereiallergie; somit habe ich einen Teil des Teiges ohne Ei verarbeitet. Auch das hat sehr gut funktioniert. Danke

25.10.2009 13:23
Antworten
gschymet

Hallo simcat, ich denke schon, dass auch ein Kartoffelstampfer verwendet werden kann, wenn lange und somit fein genug die Kartoffeln damit zerkleinert werden. Die Klöße werden somit gröber oder feiner, letztendlich ist es ja Geschmackssache, wie man seine Klöße haben möchte. Gruß gschymet

09.06.2009 11:07
Antworten
simcat04

Hallo, ich habe keine Kartoffelpresse, kann ich statt dessen auch einen kartoffelstampfer nehmen, der eigentlich für Kartoffelpüree gedacht ist? simcat

09.06.2009 10:18
Antworten
ninipedia

Habe das gestern mit dem Stampfer gemacht. Hat ein wenig länger gedauert, funktioniert aber tadelos.

08.12.2014 11:17
Antworten
PettyHa

Hallo, ich kann mir nicht vorstellen, dass auf 1 Kg Kartoffeln nur 1 Ei reicht!? Salz und Muskat gehören auf jeden Fall dazu! PettyHa

23.12.2007 13:44
Antworten