Schaschlik russische Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (76 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 19.08.2008 516 kcal



Zutaten

für
1 kg Schweinenacken oder Lammfleisch
1 große Zwiebel(n)
½ TL Zucker
1 EL Essig
1 EL Öl
2 EL Tomate(n), passierte
2 Lorbeerblätter
Salz und Pfeffer, schwarzer
Cayennepfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
516
Eiweiß
46,10 g
Fett
36,35 g
Kohlenhydr.
1,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 10 Minuten
Das Fleisch in etwa 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Die übrigen Zutaten zu einer Marinade vermischen, mit dem Fleisch vermengen.

Im Kühlschrank mindestens sechs Stunden, idealerweise über Nacht stehen lassen. Einige Male umrühren.

Das marinierte Fleisch auf Schaschlikspieße aus Holz oder Metall (gibt es in den zahlreichen russischen Läden) dicht aufspießen. In der Pfanne oder auf dem Grill garen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kürbis72

Haben das ganze 24 Stunden eingelegt,,, kann nur sagen super zart und mega lecker,,,, 🍢🍢🍢

09.05.2020 21:09
Antworten
patty89

Hallo einfach, schnell und lecker ich hatte die Zwiebeln groß genug gemacht um sie danach mit drauf zu spießen Danke für das Rezept LG Patty

01.01.2020 11:05
Antworten
tigerdragon2512

Hallo, ich möchte das Rezept gerne ausprobieren. Habe allerdings 2 Fragen. Was für ein essig? 1. essig-essenz, weissweinessig? 2. Zwiebeln, würfeln, vierteln, hobeln, Scheiben,...? Da ich die Zwiebeln beim Grillen mit aufspiesen möchte, tendiere ich eher aufs vierteln. liebe Grüße

30.04.2019 13:35
Antworten
patty89

Hallo auch wenn es schon sehr spät ist mit der Antwort es handelt sich wohl um normalen Essig z. B. Wein- oder Apfelessig. Ich würde die Zwiebeln vierteln, dann kann man sie nach dem Marinieren noch mit auf die Spieße stecken und das schmeckt sicher noch besser als sie zu entsorgen... Man kann natürlich auch Schalotten nehmen oder achtel von Gemüsezwiebeln LG Patty

22.12.2019 14:42
Antworten
Hobbykoch-Alex73

Hallo. Der bester Schaschlik bekommt man nur mit zb. 3-4 Kilo Schweinenacken ca. 2 Kilo Zwiebeln 2-3 Kiwi Salz und Pfeffer, übernacht stehen lassen. Und fertig

30.12.2018 19:25
Antworten
ruoka

Hallo,ich habe mal eine Frage.Woher hast du dein Rezept?Es ist einiges der wenigsten die ohne Soße arbeiten aber dafür mit Essig.Auch Grill oder ersatzweise in der Pfanne stimmt. Essig ist aber nur ein Hilfsmittel um die sauren Gurkenscheiben zu ersetzen weil eigentlich das Schaschlik die unterschiedlichen Geschmacksnoten ausmacht.Paprika bringt süße,Zwiebel Würze,Gurke säure,dazu eingelegtes Fleisch und leber.Langsam gegrillt wird alles gleichmäßig gar und ohne Soße essen hat es Gaumenschmauß. MfG,ruoka

24.08.2008 17:50
Antworten
Astrele

Mit Paprika, Sauergurken etc. das ist viel zu eingedeutscht und hat 0 mit dem ursprünglichen echt-russischen Schaschlik zu tun. SO wie das hier steht ist es schon richtig. Im Vordergrund steht eine fabelhaft leckere Fleischzubereitung. Es gibt zwar abweichungen.. zB wir tun da kein Tomatenmark rein, sondern nen Schuß Weißwein und ganz viel Dill + Zwiebeln. Aber auf den Spieß kommt kein Gemüse! AUsser vllt paar Zweibelringe wer mag.

09.02.2010 16:51
Antworten
kbae72

also ich finde die Marinade sehr lecker ich benutze aber Balsamico Essig

06.08.2013 21:05
Antworten
chefkochjana

Welcher Essig ist in dem Rezept gemeint? Essig Essenz, Tafelessig?

23.09.2018 09:52
Antworten
kbae72

normaler Essig ,

23.09.2018 22:21
Antworten