Dips
einfach
ketogen
Low Carb
Saucen
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pesto aus Pistazien

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 19.08.2008 806 kcal



Zutaten

für
3 Pck. Basilikum (TK, oder die gleiche Menge frisch)
n. B. Olivenöl
250 g Pistazien, geröstet und gesalzen
2 Zehe/n Knoblauch
1 Stück(e) Parmesan, ca. 2 cm x 2 cm
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
806
Eiweiß
39,50 g
Fett
67,11 g
Kohlenhydr.
12,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Das Zubereiten geht ganz schnell, aber die Pistazien habe ich bisher nirgendwo ohne Schale gesehen - also muss man leider noch Zeit fürs Nüsse knacken einberechnen...

Als erstes die Pistazien in die Küchenmaschine geben und möglichst klein zerhacken. Danach Basilikum, Parmesan und Knoblauch dazu geben und kurz mixen (der Knoblauch verleiht dem Pesto ein wenig Schärfe, also nicht all zu viel nehmen!). Dann die Küchenmaschine laufen lassen und dabei so viel Öl dazu geben, bis man meint, das es flüssig genug ist (also wenig Öl für festes Pesto und viel für flüssiges Pesto nehmen). Zum Schluss noch ein wenig mit Salz abschmecken und servieren.

Am besten schmeckt das Pesto mit ganz dünnen Spaghetti.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Scheppis

Sehr lecker, Ich habe einen Beutel Pistazien geschält und aus 250 g Packungsgröße wurden 125 g Verbrauchsgewicht. Dazu einen Topf Basilikum und etwas mehr Parmesan und nur eine Knoblauchzehe.

24.02.2018 13:30
Antworten
mrschlz

Superlecker! Ist zwar etwas zeitaufwändig, weil man ja die Pistazien erst knacken muss, aber es lohnt sich!

17.01.2017 06:40
Antworten
Sesjene1

Unabhängig von deinem Rezept habe ich neulich genau das gleiche Pesto gemacht und finde es köstlich. Ich gebe zu Mozzarella mit Tomaten auch immer ein bisschen Pesto mit Basilikum (statt der frischen Blätter) und finde, dass dieses hier unglaublich gut passt.

22.05.2016 21:09
Antworten
MarkusWesti

Noch eine Frage: Bewahrt man es besser im Kühlschrank auf?! Oder einfach kühl&dunkel? Danke übrigens für's Rezept ;)

18.03.2015 16:30
Antworten
MarkusWesti

Ich habe heute zum ersten Mal überhaupt Pesto gemacht! Das Ergebnis ist ja bombig! Hatte mich ganz spontan dazu entschlossen, weil ich UNgesalzene Pistazien über hatte, die keiner mehr so recht essen wollte. Musste deswegen den Parmesan weglassen, war grad keiner zur Hand. Schmeckt auch ohne, aber ist mit bestimmt NOCH leckerer :-) Hatte 60gr. Nüsse, ca. 55gr. TK-Basilikum und 1 Knofi genommen. Ist ein kleines Gläschen bei rumgekommen. Werde ich wegen der lästigen "Entschalerei" wohl nicht oft machen -.- aber hab Gefallen am Pesto-selber-machen gefunden, hatte es mir irgwndwie aufwändiger vorgestellt, aber mit Küchenmaschine geht es ja ratz-fatz!

18.03.2015 16:25
Antworten
Utopia-chan

Hast Du einen Erfahrungswert, wie lange sich das Pesto hält wenn man es auf Vorrat macht? Ich möchte das Rezept gerne ausprobieren, aber nach Möglichkeit gleich in größerer Menge ^^.

22.11.2011 19:56
Antworten
Dr_Brot

Also ich habs auch noch nach 1 1/2 Monaten gegessen. So um die 2 Monate hälts bestimmt wenn nich gar länger. Schlecht ises noch nie geworden (denke mal dank der Menge an Öl). Der Geschmack nimmt nach ein paar Wochen halt etwas ab.

22.11.2011 20:52
Antworten
Utopia-chan

Klingt gut, vielen Dank - werde ich in den nächsten Tagen ausprobieren :).

22.11.2011 23:04
Antworten
Aquaritus

Hab das Pesto gestern zubereitet und heute mit Spaghetti probiert. Und ich muss sagen, es schmeckt ausgezeichnet!! Habe den Parmesan gegen Pecorino ausgetauscht, da ich davon noch welche da hatte. Das Rezept ist auf jeden Fall zu empfehlen.

12.04.2011 14:20
Antworten
Gelöschter Nutzer

Vielen Dank :)

28.09.2011 18:16
Antworten