Rindergulasch mit Nudeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 19.08.2008 672 kcal



Zutaten

für
400 g Zwiebel(n)
20 g Schmalz
800 g Gulasch (Rind, von Schulter, Rippenstück oder Beinfleisch)
3 EL Paprikapulver
3 EL Tomatenmark
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer, frischer
250 g Nudeln, kurze
200 g saure Sahne
10 g Mehl
1 Bund Petersilie
600 ml Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
672
Eiweiß
29,47 g
Fett
32,66 g
Kohlenhydr.
64,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zwiebeln abziehen und fein hacken.

Das Schmalz in einem Schmortopf erhitzen. Das Fleisch abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen und im Schmalz portionsweise kräftig braun anbraten. Danach das Fleisch aus dem Topf nehmen.
Nun die Zwiebeln in den Schmortopf geben und im Bratfett glasig anbraten. Danach das Fleisch wieder zu den Zwiebeln geben und verrühren. Das Paprikapulver und das Tomatenmark zugeben und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gulasch mit 600 ml Wasser ablöschen. Dann aufkochen und zugedeckt ca. 90 Minuten garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zwischendurch umrühren.

Ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest garen.

Die Sahne und das Mehl miteinander verrühren, ins Gulasch gießen und die Sauce damit binden. Die Petersilie waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und fein hacken. Die Nudeln abgießen.

Das Gulasch mit den Nudeln auf Portionstellern anrichten und mit Petersilie bestreut servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo 241970, Sehr sehe lecker dein Gulasch und dafür völlig verdient die volle Punktzahl und alle Daumen hoch. Danke für das schöne Rezept und ein Foto folgt dann auch noch davon. Lieben Gruß SessM

20.01.2020 16:53
Antworten
SessM

Hallo 241970, sehr sehr lecker dein Gulasch und dafür von mir auch völlig verdient die volle Punktzahl und alle Daumen hoch. Danke für das schöne Rezept und ein Foto folgt dann auch noch davon. Lieben Gruß SessM

20.01.2020 16:50
Antworten
inwong

Das Gulasch schmeckt sehr lecker. Allerdings war die Garzeit bei mir auch länger und anstatt des Wassers, habe ich selbstgemachten Fond (Brühe) verwendet. Liebe Grüße Wolfgang

04.03.2019 20:02
Antworten
keshi_01

Die 35 Min. beziehen sich auf die reine Arbeits- und nicht auf die Zubereitungszeit. Das Grundrezept ist gut. Ich habe es aber auch etwas abgewandelt, nahm Rindergulasch aus der Keule und statt saurer, süße Sahne. Gewürzt habe ich zusätzlich mit ein paar Tropfen Tabasco und 1/2 TL Chiliflocken, weil wir es gerne pikant mögen. Ich habe Paprikapulver edelsüß verwendet, hätte ich Rosenpaprika genommen, hätte ich auf Tabasco und Chiliflocken verzichtet. Foto ist schon eingestellt, von mir gibt es 3 Sterne. LG ritschi

06.07.2016 16:48
Antworten
schnucki25

sehr sehr lecker und mal was anderes außer Tomatensoße ;-))))) ,Bilder sind unterwegs. lg dani

05.05.2014 13:25
Antworten
ERCO89

Hallo aus dem Rheinland, wir haben heute dieses Rezept nachgekocht und sind begeistert. Echt lecker. Werde ich nun immer so kochen. Danke für das Rezept. Liebe Grüße Erco

29.09.2013 15:41
Antworten
Monstermama4

Habe das Gulasch nachgekocht, um einen Rest Tomatensauce zu verwerten, hatte aber keine saure Sahne oder Petersilie, dafuer aber Rinderbruehe statt Wasser. War schoen herzhaft und lecker!

03.01.2013 04:25
Antworten
aurora2000

Hallo! Ich habe dein Gulasch nachgekocht und es war sehr lecker! Auf die saure Sahne habe ich verzichtet und dazu gabs bei uns Spätzle. Danke fürs tolle Rezept! lg aurora

12.05.2011 08:17
Antworten
Tine0463

Hallo, habe das Gulasch für 6 Portionen gekocht. War nach einer Stunde fertig. Die saure Sahne habe ich weggelassen. Ansonsten war es sehr lecker. Lg Tine0463

15.03.2010 02:07
Antworten
litl

rezept ist nicht schlecht aber die zeiteingabe stimmt nicht es steht 35 min -Zubereitungszeit und im rezept 90 min nur für Gulasch....

20.02.2009 17:19
Antworten