Vegetarisch
Vegan
Aufstrich
Dips
Europa
Gemüse
Osteuropa
Party
Saucen
Sommer
Ungarn
raffiniert oder preiswert
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Auberginensalat

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

leckerer Brotaufstrich nach ungarischer Art

20 min. simpel 19.08.2008



Zutaten

für
3 große Aubergine(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
250 ml Öl oder Mayonnaise
Salz und Pfeffer
Essig

Zubereitung

Den Backofen heizen wir auf höchste Stufe vor und backen die Auberginen je nach Dicke 45-75 Minuten, bis sie weich sind (zwischendurch am Stiel testen).

Wenn sie komplett durchgebacken und weich sind, heraus nehmen und abgedeckt abkühlen lassen.
Schließlich wird die Schale entfernt und das Fruchtfleisch ganz fein gehackt bis eine cremige Masse entstanden ist. In einer Schüssel wird das Auberginenpüree mit dem Öl verrührt. Schließlich geben wir die sehr fein gehackten Zwiebeln hinzu und schmecken den Salat mit Salz, Pfeffer und Essig ab.

Verwendet man bei der Zubereitung Öl, schmeckt der Salat sehr schön kräftig nach Aubergine, mit Mayonnaise hingegen wird er cremiger und milder. Zum Ausprobieren kann man beim ersten mal das Auberginenpüree teilen und mit beidem probieren, um zu testen, welche Variante einem besser schmeckt.

In jedem Fall wird es eine cremige, grünliche Masse, die besonders lecker als Brotaufstrich auf frischem luftigem Weißbrot schmeckt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Verfasser



Kommentare

Yvonnefor4

Hallo,

ich wollte gerade ein neues Rezept eingeben zu Auberginensalat, den es hier(in Israel) zu kaufen gibt. Und habe erst geschaut, ob es das schon gibt. Mein Rezept ist aber ein wenig anders. Mit 1-3 kleingeschnittenen Knoblauchzehen anstelle von Zwiebel. (Mit Mayonnaise)

Nachdem ich das "so" probiert habe, fehlte mir noch ein kleiner Schuss Olivenoel, und 2 EL Petersilie(kleingehackt).

Bild schicke ich auch heute noch nach.

Liebe Gruesse von Yvonne

27.06.2009 16:29
Antworten
Yvonnefor4

Ah, ich habe anstelle von Essig Zitronensaft genommen.

27.06.2009 16:41
Antworten
sedea

kann man anstelle von öl und majonaise auch frischkäse oder sowas nehmen um kcal einzusparen?

21.02.2012 15:20
Antworten
Alyafae

Das habe ich so noch nie ausprobiert, aber wenn du es mal versuchst, kannst du gerne berichten wie es geschmeckt hat :)

10.06.2014 17:09
Antworten
jomik

Hello,

wie hoch soll die Temperatur sein während des Backens?

danke.

22.07.2014 20:59
Antworten