Leichte Quarkbrötchen


Rezept speichern  Speichern

sehr beliebt bei Kindern

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (46 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.08.2008 2038 kcal



Zutaten

für
150 g Quark
6 EL Milch
6 EL Öl
75 g Zucker
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Salz
300 g Mehl
etwas Milch zum Bestreichen

Nährwerte pro Portion

kcal
2038
Eiweiß
55,26 g
Fett
59,34 g
Kohlenhydr.
314,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Ihr verrührt alle Zutaten zu einem knetfesten Teig. Am besten dann nochmal von Hand durchkneten. Von dem Teig eine Wurst formen, diese in Scheiben schneiden und davon kleine Kugeln formen (Größe bleibt euch überlassen). Diese legt ihr auf ein Backblech und schnitzt ein Kreuz drauf.

Die Brötchen mit Milch bestreichen und für ca. 20 Minuten bei 200° in den Backofen bis sie goldbraun sind. Die Brötchen gehen beim Backen noch ein bisschen auf.

Schmeckt sehr gut und ist bei Kindern sehr bliebt. Am besten schmecken sie, wenn sie noch warm sind.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wolke4

Hallo, die Brötchen haben uns sehr gut geschmeckt ! Die Mehlmenge erschien mir etwas hoch und da ich mit Dinkelmehl gebacken habe, habe ich weniger Mehl genommen und auch nur 1 EL Zucker. Ich habe 9 kleine Brötchen aus dem Teig bekommen Liebe Grüße W o l k e

26.10.2020 10:23
Antworten
Binchen0804

Kann mir jemand sagen, wieviel Brötchen ich aus der Menge bekomme? Arbeite im Kindergarten und da brauch ich ein paar mehr. ☺

18.02.2020 18:50
Antworten
Jukabo

Heute morgen gebacken und sind super lecker, wird auf jeden Fall öfters gebacken.

02.02.2020 06:47
Antworten
wampi08

Habe weniger Zucker genommen und etwas mehr Quark. Schmecken auch lecker mit Rosinen. 🎅🤶🎅

13.12.2019 10:45
Antworten
Frau_Iron

Mega! Ich hab den Zucker komplett raus gelassen und die Hälfte vom Backpulver durch Natron ersetzt, dafür etwas mehr Salz (war dann doch ein bisschen zu viel 😅). Insgesamt eine super Konsistenz hatte 10 Minuten auf 200 Grad und dann nochmal 5 Minuten auf 150 Grad. Das ganze mit Käse überbacken, gibt's zum Abendessen. Danke fürs Rezept

11.11.2019 12:32
Antworten
kiichigo-shumei

Die Quarkbrötchen kommen nicht nur bei Kindern super an :) Und um den Spieltrieb ein wenig auszuleben, kann man sie auch prima formen, wie zum Beispiel zu Sternen, Monde, croissantförmig und so weiter ;) Sie schmecken toll und sind dazu noch super schnell gemacht, mit doch relativ wenig Zutaten. Ich hab sieben Brötchen erhalten, hätten aber auch ruhig mehr werden können, so groß wie einige dann doch geworden sind. Ein Foto sollte auch unterwegs sein.

11.04.2011 15:34
Antworten
Corie77

Hallo, habe heute die leckeren Quarkbrötchen gemacht...sind wirklich, sehr, sehr lecker!! Hab noch ein paar Rosinen in den Teig gegeben...und ich hab 10 Stück aus dem Teig backen können. Sehr zu empfehlen, danke für das leckere Rezept. LG

02.02.2011 11:02
Antworten
satinka

Hallo musicgirl3112, möchte bloß mal wissen, wieviel Brötchen kommen denn da in etwa raus. Danke jetzt schon mal. L.G.satinka

07.05.2009 00:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, das hängt davon ab, wie groß du die Brötchen machst... Also wenn man die normal groß wie ein Brötchen machen würde, dann kannst du ca. 6 daraus machen. Denk bitte dran, dass die beim backen auch noch größer werden. Lg

07.05.2009 07:05
Antworten
Sabine-Meynberg

Hallo kurze Frage reicht normaler magerquark aus oder den vollfettquark ? Danke im voraus

05.04.2019 13:34
Antworten