Geflügel
Hauptspeise
raffiniert oder preiswert
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zwiebel - Hähnchen Winzerin

mit leckerer Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 19.08.2008



Zutaten

für
8 Hähnchenfilet(s) (ca. 1,2 kg)
800 g Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
4 Scheibe/n Frühstücksspeck, halbiert
3 EL Öl
Salz und Pfeffer
½ Bund Petersilie, gehackt
1 TL Thymian, getrocknet
1 EL Mehl
⅛ Liter Weißwein, trockener
400 g Schlagsahne
1 TL Gemüsebrühe
150 g Käse (Hartkäse, z.B. Comtè), frisch gerieben
½ Bund Schnittlauch, in Röllchen geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Bacon in 1 EL Öl ausbraten, herausnehmen. Das Hähnchenfleisch von jeder Seite kurz anbraten. Salzen, pfeffern, aus der Pfanne nehmen.

2 - 3 EL Öl im Bratfett erhitzen. Die Zwiebeln darin anbraten. Petersilie mit Thymian unterrühren. Salzen, pfeffern. 2/3 der Zwiebeln in eine ofenfeste Pfanne geben. Die Filets darauflegen.

Restliche Zwiebeln mit Mehl bestäuben, anschwitzen. Wein, 4 - 5 EL Wasser, Sahne und Brühe einrühren. Ca. 3 Minuten köcheln.

Abschmecken, über das Fleisch gießen. Den Käse darüber verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 30 min. backen. Den Schnittlauch darüber verteilen. Dazu essen wir Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stift1

Hallo, mich hat diese Zubereitungsart angesprochen - beim Durchchecken der Rezepte ist mir jedoch aufgefallen, dass das genau gleiche Rezept (sogar mit dem gleichen Namen) bereits im Januar 2008 freigegeben wurde... - ein Schelm, der Böses dabei denkt... LG Stift

05.06.2010 14:02
Antworten
pinktroublebee

Hallo viechdoc das freut mich das es euch geschmeckt hat, und Danke für die gute Bewertung! Lg pinktroublebee

26.08.2008 20:41
Antworten
viechdoc

Hallo pinktroublebee , nach Familienmeinung ein Spitzenrezept ! Wir haben den Speck weggelassen und anstatt Sahne fette Bauernmilch genommen . Danke für die Bereicherung des Küchenzettels sagt der viechdoc

26.08.2008 18:33
Antworten