Klassischer Rindergulasch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.05.2001 633 kcal



Zutaten

für
250 g Champignons
50 g Speck, durchwachsener
5 Wacholderbeere(n)
30 g Butterschmalz
800 g Rindergulasch
125 g Schalotte(n)
1 EL Tomatenmark
500 ml Brühe
150 ml Rotwein
2 Lorbeerblätter
2 Gewürznelke(n)
75 g Preiselbeeren
2 EL Saucenbinder, dunkel
2 EL Crème fraîche
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
633
Eiweiß
30,68 g
Fett
41,31 g
Kohlenhydr.
29,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Champignons putzen und halbieren. Speck in feine Würfel schneiden. Wachholderbeeren zerdrücken.

Butterschmalz in einem Bräter erhitzen, Rindergulasch und Speck darin unter Wenden kurz anbraten. Herausnehmen. Pilze und Schalotten im Bratfett kurz anbraten. Fleisch wieder zufügen und alles mit Salz und Pfeffer pikant würzen. Tomatenmark unterrühren und mit Brühe und Rotwein ablöschen. Lorbeerblätter, Nelken, Wacholder und Preiselbeeren zugeben. Gulasch zugedeckt 1 - 1 1/4 Stunden schmoren lassen.

Saucenbinder ins Gulasch rühren und einmal aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer Schüssel anrichten und einen Klecks Crème fraîche sowie restlichen Preiselbeeren daraufgeben.

Nach Belieben mit Petersilie und Orangenspalten garniert servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

28hccpst7h

Habe am Ende alles für 4,5 h in den slowcooker gegeben und dann glatt Creme Fraîche und Saucenbinder vergessen - trotzdem alles perfekt! Dieses Rezept scheint extrem gut kleine Variationen zu dulden. 8 Portionen haben bei mir perfekt in den 3,5L Amazon-Slowcooker gepasst.

30.11.2021 06:48
Antworten
Sabbel543

Der Gulasch war sehr ,sehr lecker.Ich habe jedoch nur 3 Wacholderbeeren und eine Nelke dazu gegeben. Die Zeit ist jedoch wirklich zu knapp bemessen.Ich habe den Gulasch 2,5 Stunden schmoren lassen und es hätte noch zarter sein können. Wird es auf jeden Fall nochmal geben.

01.05.2021 17:11
Antworten
Zilly1965

Hat super geschmeckt, hab allerdings zwei große Zwiebeln dazu gegeben und den Speck weggelassen.

10.01.2021 12:56
Antworten
Krümelmonsterli

Das Rezept ist sehr lecker, die Sauce wird ein Traum! Allerdings ist die Zeit meiner Meinung nach zu knapp bemessen. Ich lasse das Gulasch deutlich länger garen damit es schön weich wird.

07.11.2020 21:06
Antworten
Wolke4

Hallo, das Gulasch hat uns sehr gut geschmeckt! Habe das halbe Rezept für uns gekocht. Da ich keine Schalotten hatte, habe ich rote Zwiebel hineingegeben, ansonsten genau nach Rezept - perfekt ! Liebe Grüße W o l k e

15.05.2020 13:38
Antworten
bagpipe

Hallo Ich habe weniger Fluessigkeit genommen und weniger Gewuerze, dennoch hat man vor allen Dingen den Wachholder für meinen Geschmack zu sehr rausgeschmeckt. Aber dennoch hat es wirklich gut geschmeckt und mein Mann war begeistert. LG Bagpipe

27.07.2005 14:53
Antworten
elkeg

habs ausprobiert und etwas verfeinert mit Kalbsfleisch,weil die Schwiegermutter eingeladen war :-) alle waren begeistert ....und es war wirklich Gulasch ;-) oberlecker mein bester ,welchen ich je hatte..... aber mit halb und halb schmeckt er genau so gut LG Elke

30.11.2004 00:14
Antworten
xalton

Kann mich nur Julacat anschliessen. Habe es genau nach Anleitung gekocht und es war wirklich super-lecker! Wir hatten dazu Kartoffeln und Broccoli.

13.08.2004 09:52
Antworten
julacat

Ob Gulasch oder nicht, ob klassisch oder freestyle, auf jeden Fall superlecker!! Wir haben es mit Knödeln und grünen Bohnen gegessen, und die ganze Familie war begeistert. Lieben Gruß julacat

06.07.2004 18:49
Antworten
Sylvi

Es war sehr gut und war auch einfach zum kochen. Gruß Sylvi

28.12.2003 15:26
Antworten