Bewertung
(12) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
12 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.08.2008
gespeichert: 1.319 (0)*
gedruckt: 2.940 (33)*
verschickt: 17 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.08.2004
5.988 Beiträge (ø1,16/Tag)

Zutaten

200 g Hackfleisch vom Schwein
3 Stängel Koriandergrün, fein gehackt
4 Stängel Frühlingszwiebel(n), Thai- oder 2 europ. (nur der untere weiße Teil) fein gehackt
1 TL, gestr. Salz
 etwas Pfeffer, gem. schwarzer
Pilze, getrocknete Tongku- (Shitake)
Mu-Err-Pilze, getrocknete
50 g Glasnudeln
1 EL Rettich(e), gepökelter Daikon-Rettich hua phak kaak (im Beutel a. d. Asialaden),
1 TL Zucker
1 TL Reisessig, schwarzer
3 EL Sojasauce, helle
750 ml Hühnerbrühe
  Knoblauch, fritierter (Asia-Laden) und
  Koriandergrün
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Pilze ca. 10 Min. in heißem Wasser einweichen und abtropfen lassen. Die Stiele der Kongku – Pilze entfernen und die Hüte in dünne Scheiben schneiden. Die Mu-Err-Pilze in kleine Stücke schneiden. Die Glasnudeln in heißem Wasser ebenfalls ca. 10 Min. einweichen, gut abtropfen lassen und mit der Küchenschere in kleinere Stücke schneiden.

Die Daikon-Rettich-Stifte fein würfeln.

Das Hackfleisch mit dem fein gehackten Koriandergrün, Frühlingszwiebeln, Salz und Pfeffer gut vermischen. Mit den Händen kleine Hackbällchen formen (ca. 8 g Rohmasse mit einem Durchmesser von ca. 1 ½ cm pro Stück). Ergeben so ca. 30 Hackfleischbällchen.

Die Brühe in einem breiteren Topf zum Kochen bringen. Die Hackfleischbällchen einlegen und alles 4 – 5 Min. köcheln lassen, bis die Bällchen gar sind und in der Brühe aufsteigen.

Die Pilze, gewürfelten Rettich, Zucker, schwarzen Reisessig und Sojasauce zugeben. Mit dem Salz und etwas Pfeffer abschmecken. Nudeln zufügen, erhitzen (nicht mehr köcheln lassen).

Die Suppe in Portionsschalen geben und mit den Korianderblättchen und frittiertem Knoblauch bestreuen und servieren.

Anm.:
Das Süppchen ist mild und der schwarze Reisessig gibt dem Ganzen einen leichten chinesischen Einfluss. Die Suppe schmeckt sehr lecker und ist auch gut als Frühstückssuppe geeignet.

Wer die Suppe schärfer möchte, einfach klein gehackte Chilischoten unter die Hackmasse oder in die Suppe geben.