Asien
Einlagen
Eintopf
gekocht
Hauptspeise
klar
Nudeln
Schwein
Suppe
Thailand
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Glasnudelsuppe mit Hackfleischbällchen

Tom Jued Woon Sen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.08.2008



Zutaten

für
200 g Hackfleisch vom Schwein
3 Stängel Koriandergrün, fein gehackt
4 Stängel Frühlingszwiebel(n), Thai- oder 2 europ. (nur der untere weiße Teil) fein gehackt
1 TL, gestr. Salz
etwas Pfeffer, gem. schwarzer
2 Pilze, getrocknete Tongku- (Shitake)
3 Mu-Err-Pilze, getrocknete
50 g Glasnudeln
1 EL Rettich(e), gepökelter Daikon-Rettich hua phak kaak (im Beutel a. d. Asialaden),
1 TL Zucker
1 TL Reisessig, schwarzer
3 EL Sojasauce, helle
750 ml Hühnerbrühe
Knoblauch, fritierter (Asia-Laden) und
Koriandergrün

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Pilze ca. 10 Min. in heißem Wasser einweichen und abtropfen lassen. Die Stiele der Kongku – Pilze entfernen und die Hüte in dünne Scheiben schneiden. Die Mu-Err-Pilze in kleine Stücke schneiden. Die Glasnudeln in heißem Wasser ebenfalls ca. 10 Min. einweichen, gut abtropfen lassen und mit der Küchenschere in kleinere Stücke schneiden.

Die Daikon-Rettich-Stifte fein würfeln.

Das Hackfleisch mit dem fein gehackten Koriandergrün, Frühlingszwiebeln, Salz und Pfeffer gut vermischen. Mit den Händen kleine Hackbällchen formen (ca. 8 g Rohmasse mit einem Durchmesser von ca. 1 ½ cm pro Stück). Ergeben so ca. 30 Hackfleischbällchen.

Die Brühe in einem breiteren Topf zum Kochen bringen. Die Hackfleischbällchen einlegen und alles 4 – 5 Min. köcheln lassen, bis die Bällchen gar sind und in der Brühe aufsteigen.

Die Pilze, gewürfelten Rettich, Zucker, schwarzen Reisessig und Sojasauce zugeben. Mit dem Salz und etwas Pfeffer abschmecken. Nudeln zufügen, erhitzen (nicht mehr köcheln lassen).

Die Suppe in Portionsschalen geben und mit den Korianderblättchen und frittiertem Knoblauch bestreuen und servieren.

Anm.:
Das Süppchen ist mild und der schwarze Reisessig gibt dem Ganzen einen leichten chinesischen Einfluss. Die Suppe schmeckt sehr lecker und ist auch gut als Frühstückssuppe geeignet.

Wer die Suppe schärfer möchte, einfach klein gehackte Chilischoten unter die Hackmasse oder in die Suppe geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cooker59

Ich habe anstatt Fleischklöschen aus Schweinefleisch einfach dünn geschnittenes Hühnchenbrustfilet genommen was dem Geschmack der Suppe keinen Abbruch tut.

19.07.2017 16:26
Antworten
Boritz

Servus Chefköchin Surina, eine meiner Lieblingssuppen! Wird von uns immer wieder genossen. Wüsste nicht was man da noch verbessern sollte. Wir hatten den Rettich durch etwas wasabi ersetzt. Danke für dieses Gericht! LG Boritz

20.02.2016 17:41
Antworten
Omikron99

Die Angabe des Rettichs ist meines Erachtens missverständlich/falsch. Daikon bzw. der angegebene thailändische Name bezeichnet einen sauer eingelegten Rettich (auf englisch pickled) mit kräftig gelber Farbe. Pickled nun mit gepökelt zu übersetzen ist komplett falsch, denn gepökelt ist mit Salz haltbar gemachtes. Unser Asiaverkäufer hat uns daher gesalzenen Rettich verkauft der in dieser Suppe aber nichts verloren hat und auch grauslig schmeckt. Richtig wäre eben der sauer eingelegte Rettich den man auch in Sushi findet. Siehe diverse Rezeptseiten im Web.

09.01.2015 19:47
Antworten
Bobecek

Es schmeckte wirklich super lecker.

04.03.2013 11:31
Antworten
Kuechenmieze

Leider habe ich keinen gepökelten Daikon-Rettich bekommen, alles andere hab ich aber im Asialaden meines Vertrauens bekommen und dann ging´s ab an den Herd. Auch ohne den Rettich hat mir diese Suppe ganz ausgezeichnet geschmeckt. Die wird es auf jeden Fall wieder bei mir geben! Es bedankt sich für das tolle Rezept die Küchenmieze *miau*

13.02.2013 15:49
Antworten
sasori1987

Hey, dieses Rezept habe ich auch schon vor einigen Monaten ausprobiert. Super lecker... Die Zutaten sind echt ausgefallen und ich habe keinen Asialaden in direkter Nähe, daher musste ich mir mit "ähnlichen" Zutaten helfen. Auch wenn es eigentlich nicht möglich ist :) Demnächst bin ich aber im Asia-Laden und da nehme ich dieses Rezept auf jedenfall mit und mir die richtigen Zutaten zu holen!!! Tolles Rezept

13.02.2012 08:34
Antworten
Crossbow17

Super lecker. Ich bin eigentlich kein so großer Suppen-Fan aber die hier war allererste Klasse. Kaum zu glauben was man aus so einer Suppe alles machen kann. Jetzt muss ich allerdings mal mehr in diese Richtung probieren weil ich jede Menge Anbrüche der etwas ausgefallenen Zutaten habe :) Crossbow17

12.02.2012 08:34
Antworten
Meritus

Was ist 'schwarzer Reisessig' ? Ich kenne hier nur minderwertigen Industrieessig oder halt auch sehr guten Essig vom Jasminreis {Naam Som Khao hoom} Kennst da nen Namen oder eine Beschreibung? Tnx ... Meritus ... Thailand

11.02.2012 19:23
Antworten
irmeli7

Google: "schwarzer Reisessig" und Du bekommst jede Menge Antworten "Chiankian Reisessig" Gruß, Irmeli

11.02.2012 23:24
Antworten
dieyvi79

super leckere suppe...

10.02.2012 17:56
Antworten