Einlagen
Frühling
gebunden
gekocht
Hauptspeise
Kartoffeln
Schwein
spezial
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bärlauchsuppe mit Fleischklößchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.22
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.08.2008



Zutaten

für
1 kleine Zwiebel(n), klein geschnittene
1 TL Margarine
5 m.-große Kartoffel(n)
1 Bund Bärlauch
¼ Liter Wasser
Salz und Pfeffer
¾ Liter Wasser
5 Bratwürste, fränkische
Brühe, gekörnte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die klein geschnittene Zwiebel in der Margarine goldgelb anschwitzen. Die Kartoffel waschen, schälen und nochmals kurz waschen. Anschließend in kleine Würfel schneiden, zu den angedünsteten Zwiebeln geben und mit 1/4 Liter Wasser aufgießen. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer und gekörnter Brühe abschmecken.

Den Bärlauch gut waschen, die Stängel entfernen und die Blätter grob schneiden - anschließend zu den Kartoffeln geben. Sobald die Kartoffel weich sind, die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren. Nun die restlichen 3/4 Liter Wasser zugeben und nochmals gut abschmecken.

Die Bratwurst aus der Hülle herausdrücken. Pro Bratwurst ca. 5 kleine Klößchen formen und in die Suppe legen. Bei geringer Hitze die Fleischklößchen gar ziehen lassen. Heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eva1960

Super! Ein wirklich gutes Rezept, dafür 5* von mir. Ich habe übrigens im Mixer püriert, da es mit sonst zu "grieselig" gewesen wäre - und Bratwursteinlage hatten wir auch keine drin - ist aber meiner Meinung nach auch nicht zwingend otwendig. Vielen Dank für das tolle Rezept! Eva

14.04.2012 06:40
Antworten
Hisui

Haferflockenklösschen wie z.B. aus den Rezepten "Quark - Haferflockenknödel auf Lauchsauce" und "Bärlauchsuppe mit Frischkäseknöderl"

11.04.2012 10:12
Antworten
Hellinate

Ich könnte mir auch Grießklößchen in der Suppe vorstellen.

03.04.2012 14:43
Antworten
emma_peal

Das Rezept hört sich gut an. Aber was könnte man als Alternative zur Bratwurst nehmen, wenn man vegetarisch isst? Auch Vegetarier wollen was zu beißen haben. ;-)

03.04.2012 14:31
Antworten
Crossbow17

Wir sind große Bärlauch-Liebhaber und so habe ich diese Suppe gerne mal ausprobiert. Uns war allerdings der Bärlauchgeschmack in dieser Zubereitung zu intensiv und alles Andere überschmeckend. Aber man kann hier gewiß ein bißchen experimentieren und mit zugegebenen Kartoffelstückchen oder Reis die Sache etwas breiter aufstellen. Danke für das Rezept Crossbow17

03.04.2012 13:36
Antworten
hipetuk

Moin, ein tolles Rezept. Ich habe das Brät aus den Bratwürsten mit einem eingeweichten altbackenen Vollkornbrötchen aufgelockert - die Klösse werden dann weniger "burger"haft. Grüße Peter

03.04.2012 08:57
Antworten
knobichili

Eine recht schnell zubereitete und wirklich leckere Suppe. Liebe Grüße knobi

28.04.2011 12:54
Antworten