Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Schwein
Winter
Schmoren
Osteuropa
Herbst
Kartoffeln
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Fleisch-Gemüse-Ragout auf Nudeln nach usbekischer Art

usbekischer Lagman

Durchschnittliche Bewertung: 3.35
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 18.08.2008 733 kcal



Zutaten

für
400 g Nudeln, am besten hausgemachte oder nach hausgemachter Art
n. B. Knoblauchzehe(n) (Menge nach Wahl)
Salz und Pfeffer
500 g Schweinegulasch, nicht ganz fettes
2 Kartoffel(n)
2 Karotte(n)
1 Paprikaschote(n)
2 Zwiebel(n)
2 Tomate(n)
100 g Weißkohl
etwas Öl
Kräuter, frische, gehackte (Dill, Petersille, Schnittlauch)

Nährwerte pro Portion

kcal
733
Eiweiß
37,68 g
Fett
24,78 g
Kohlenhydr.
88,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Lagman besteht aus 2 Schichten: Nudeln und Wadscha.

Für Wadscha das Fleisch waschen, in Würfel von ca. 3 x 3 cm schneiden und in heißem Öl anbraten.

Die Kartoffeln schälen und würfeln, die Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Die Paprikaschote entkernen und in Halbringe schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, die Tomaten würfeln und den Weißkohl in die Streifen schneiden. Kartoffeln, Karotten, Paprika, Zwiebeln und Tomaten zum Fleisch geben und 3 - 4 Minuten bei großer Hitze anbraten. Zudecken und bei schwacher Hitze schmoren. Nach ca. 10 Minuten den Weißkohl hinzufügen, weiter zugedeckt ca. 15 Minuten schmoren, ab und zu umrühren. Mit gehacktem Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken, nochmal umrühren und noch 2 - 3 Minuten geschlossen ziehen lassen.

Inzwischen Nudeln wie gewohnt kochen, abgießen und in die Teller portionieren. Auf die Nudeln die gleiche Menge Wadscha legen, mit den gehackten Kräutern bestreuen und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koenigin-Esther

Weiß jemand, ob die Gewürzmischung für Lagman gut sind? Vom Aussehen her wären wohl Tagliatelle am ähnlichsten. Hat jemand einen bessen Tipp für Leute, die zum Nudeln-Selbermachen zu bequem sind?

18.11.2017 21:50
Antworten
Asianfan

Ich koche das Rezept grade ! Da ich grade Schweineschnitzel im Kühlschrank hatte nehme ich das! Radieschen ....muss auch weg! lol Werde einfach diese in grobere Stücke schnippeln! Danke für den Tipp mit dem Rettich! Kenne das Rezept nicht in der Art! Ich habe noch eine große rote Peperoni in feinen Streifen dazu gegeben. Denke aber vom Gefühl.....wird super! Auch auf Reis sicher lecker! glg Asianfan

07.09.2017 17:43
Antworten
hefide

Hallo Bembelchen, habe am Wochenende mal wieder Lagman gemacht und mir vorher auch dein Rezept angeschaut. Da ich gegenwärtig in Usbekistan lebe, fällt mir die Zutatensuche natürlich leicht. Wie bereits oben gesagt, kommt hier obligatorisch Rettich hinein. Außerdem für den zentralasiatschen Geschmack natürlich Kreuzkümmel, Soyasauce und Anis. Wenn du Lust hast, kannst du ja mal mein Konkurrenzrezept anschauen. Liebe Grüße Helmut

19.02.2013 12:46
Antworten
ReginaSa

Also ich mag Lagman mit Hähnchenbrustfilet und viel gereibenem Rettich! Lg Regina

09.01.2011 23:28
Antworten
moeve84

ich kenne als hauptzutat beim lagman - neben dem (schon oben behandelten nicht-schweine-fleisch) vor allem weißen rettich, wir schneiden den einfach in streifen und kochen den dann mit. so ist das eben mit den überlieferten rezepten :-) lg die moeve

14.08.2010 23:42
Antworten
bembelchen

Das stimmt! Ich bin aber davon ausgegangen, dass in Deutschland meistens Schweinefleisch gegessen wird und solche Variante wäre für deutsches Geschmack etwas gewöhnlicher als Lamm. Lammfleisch hat ein Nachgeschmack, das lange nicht von jedem als schmackhaft angenommen wird. Also die Sache ist nicht prinzipiell - solange man kein Muslim ist:-) - und kann variiert werden. gruß bembel

27.08.2009 22:53
Antworten
bintang

Komme gerade aus Usbekistan (Samarkand) zurück und kann Chiemgauer nur zustimmen. Schweinefleisch hat im Lagman nichts zu suchen. Ich habe es meist mit Rind bekommen. Ausserdem sah ich, dass dem Lagman eine kräftige Prise mildes Paprikapulver hinzugefügt wird.

27.08.2009 10:02
Antworten
Chiemgauer

Schweinefleisch zum Lagman erscheint mir seltsam. In Zentralasien habe ich nie Schweinefleisch bekommen, schließlich sind das ja muslimische Länder. Ich hatte Lagman meist mit Lamm oder manchmal auch mit Rind bekommen.

24.04.2009 13:43
Antworten