Fleisch
gekocht
Gluten
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kinder - Nudeltopf

ideal für Kinder

Durchschnittliche Bewertung: 3.24
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 17.08.2008 975 kcal



Zutaten

für
500 g Nudeln, kurze (z. B. Rigatoni)
3 Pck. Gemüse (Buttergemüse), TK
4 Dose/n Tomate(n) (Pizzatomaten)
200 g Feta-Käse, light, gewürfelt
1 Glas Würstchen (Mini-Geflügel-Würstchen), in Scheibchen geschnitten
Salz und Pfeffer
Oregano
Wasser (Salzwasser)

Nährwerte pro Portion

kcal
975
Eiweiß
45,27 g
Fett
32,67 g
Kohlenhydr.
119,05 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Nudeln in reichlich Wasser zubereiten. In der Zeit das Buttergemüse garen, die Pizzatomaten und die Wurstscheibchen unterrühren und mit den Gewürzen abschmecken.

Den Feta-Käse in kleine Würfel schneiden und auf die Soße mit dem Gemüse und die Würstchen geben. NICHT rühren, da sonst der ganze Käse zerläuft.

Die Nudeln auf Tellern anrichten und die Soße drübergeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LoeschDiana

Bei uns gab's den Nudeltopf immer fürs Kind wenn es von Kiga kam als Warmes Mittagessen. Das ging solange gut bis mal was übrig blieb und Opa und Opa probierten. Seitdem gibt's das als Abendessen für alle. Das Gemüse pürieren ich aber sonst wurde es aussortiert werden. Auf 500g Nudeln reichen bei uns 600 g Gemüse und 2 Dosen Tomaten. Sehr lecker und vor allem so schnell fertig. Dankeschön

07.05.2019 14:19
Antworten
Kimaraya

Ich wandel es auch ab, sodass es mir und meiner Tochter schmeckt. Die Wienerle 10 min in heißes Wasser, dann die Haut abziehen und kurz in der Pfanne mit Zwiebeln und Knoblauch anbraten, etwas Tomatenmark dazu und dann etwas Mehl drüber streuen. Dann mit Brühe ( Gemüsebrühe und Rindsbuillion) ablöschen. Keine Tomaten dazu. Dann die Nudeln und das Gemüse -die vorher in einer anderen Pfanne heiß gemacht wurden- dazugeben und alles mit Sahne, creme fraiche ( mit Kräutern ) und Kräuterfrischkäse,Pfeffer, italienischen Kräutern abschmecken. Das schmeckt dann wirklich seeeehr lecker :-)

21.10.2014 15:34
Antworten
Kasimir_86

Uns hat der Nudeltopf nicht so gut geschmeckt. Ich hab die Würstchen vorher angebraten und den Rest dann so wie beschrieben. Irgendwas hat uns gefehlt, auch meine Tochter mochte es nicht so gerne und die isst eigentlich alles. Auch die Menge habe ich reduziert, habe von jedem 1 Glas/Dose genommen und das war völlig ausreichend für 2 Erwachsene und 2 Kinder.

12.03.2014 18:12
Antworten
Patzi

Hat wirklich gut geschmeckt, ist nun kein Knallerrezept, aber das muss es doch auch nicht sein! Ich bin froh, Rezepte zu finden, die auch meinem Sohn schmecken! Und das ist so eines! Allerdings haben uns je 1 Dose Tomaten und 1 Packung Gemüse gereicht, alles andere wäre uns viel zu viel gewesen. Den Feta werden wir wohl beim nächsten Mal weglassen, der fiel weder positiv noch negativ auf.

02.05.2013 08:45
Antworten
nessa79

Ich habe mir das auch anders vorgestellt. Schade, hat uns leider allen nicht so gut geschmeckt. LG Nessa

21.11.2010 19:41
Antworten
sweetlittlehome

Ich habe nur zwei Pck. Gemüse und zwei Dosen Tomaten genommen. Anstatt der Glaswürstchen, normale Wiener aus der Pck. Ansonsten ein total Prima Rezept, Einfach...Schnell... Das konnte nicht mal ich versauen..;-) LG Jessy

28.07.2009 20:08
Antworten
Maleila

Ich habe die Menge für 3 Personen entsprechend reduziert und den Feta weggelassen, außerdem Debreziner Würstchen genommen. Ein schnell gemachtes, sehr gutes Rezept. Das wird es jetzt sicher öfter geben. Vielen Dank für das Rezept. Viele Grüße, Maleila

12.05.2009 21:27
Antworten
schwobamädle

Hallo, coco82! Ich habe die Menge an Gemüse und Tomaten reduziert auf 1 Packung zu 450 g und 1 Dose à 425 ml; das hat für meine Zwerge und mich für 2 Abende gereicht, und dabei war noch eine üppige Portion für meinen GöGa übrig. Ansonsten ein schönes Schnell-Rezept, bei dem die Kiddies auch schön mitarbeiten können. Grüßle vom Schwobamädle

29.01.2009 20:05
Antworten
coco82

Hallo, die Mengenangaben für Gemüse stimmen so, denn 500 g Nudeln sind nicht wenig und das ganze würde dann sehr untergehen in der Menge.Und bei dejn Pzzatomaten sind kleine dosen gemeint. Nein, Miniwürstchen musst du nicht verwenden, wenn du es nicht möchtest. LG, coco82

08.10.2008 16:30
Antworten
kikik

Hallo coco82, dein Rezept hört sich echt interessant an. Das mögen meine Kiddies sicherlich auch. Wird ausprobiert. Aber die Mengen finde ich schon erschreckend: 3 Pakete Buttergemüse und 4 Dosen Pizzatomaten? Ist das so richtig? Diese Mengen werde ich sicherlich reduzieren! Und ich werde wohl normale Heißwürstchen nehmen - es brauchen doch keine Miniwürsten sein, wenn ich sie so wie so in Scheiben schneide (sind die Minies nicht ziemlich teuer? Ich habe die noch nie gekauft)? Ich hoffe, ich habe dich jetzt nicht beleidigt?! Trotzdem danke für das Rezept und beste Grüße kikik

18.08.2008 21:39
Antworten