Maulwurfkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (770 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 15.08.2008 3580 kcal



Zutaten

für
100 g Fett
120 g Zucker
150 g Mehl
30 g Kakao
1 TL Backpulver
2 Ei(er)
75 ml Milch

Für die Füllung:

3 Banane(n)
60 g Schokoflocken
2 Becher Sahne
2 Pkt. Sahnesteif
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
3580
Eiweiß
61,71 g
Fett
203,03 g
Kohlenhydr.
373,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Aus den ersten sieben Zutaten einen Rührteig herstellen. Eine Springform (26 cm) einfetten. 30 min. bei 170°C backen.

Den erkalteten Boden auf eine Tortenplatte legen. Mit einem Esslöffel 1/2 cm tief aushöhlen, dabei einen Rand von 2 cm stehen lassen. Die Krümel in einer Schüssel grob zerkleinern. Die Bananen schälen und der Länge nach halbieren und mit der flachen Seite auf den ausgehöhlten Boden legen.

Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Die Schokoflocken unterheben. Die Sahnecreme kuppelartig bis an den Rand auf den Boden streichen und mit den Gebäckkrümeln bestreuen. Den Kuchen ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FrolleinLiebstöckel

Hallo, ich habe eine Frage bevor ich den Kuchen backen.. Was ist mit Fett gemeint? Butter oder Öl macht ja doch einen Unterschied von der Menge her. Liebe Grüße 🙂

05.07.2021 15:23
Antworten
FrolleinLiebstöckel

Ach, jetzt habe ich die Antwort auf meine Frage doch gefunden... Weiche Butter oder Margarine ;-)

05.07.2021 15:46
Antworten
Lorenz-Kx

Gern mit mehr Sahne, lecker. Teigmenge mehr als ausreichend.

27.06.2021 12:28
Antworten
palin_ka

Wie bekommt man so einen Deko Maulwurf hin ?

22.06.2021 20:26
Antworten
Hobbybäckerin2711

Sahnetorten sind eher matschig, wenn sie ganz frisch gemacht gegessen werden. Nach einer Nacht im Kühlschrank sind sie stabiler und schmecken außerdem noch besser, weil sie dann schön durchgezogen sind.

14.06.2021 09:40
Antworten
fraukochlöffel

2 Fragen hätt ich vorm backen: Was ist mit "Schokoflocken" gemeint? Und welche Gebäckkrümel soll ich da nehmen? Vielen Dank! lg, fraukochlöffel

30.04.2009 21:32
Antworten
Frechdachs11

Hallo, die Gebäckkrümmel stammen aus dem Kuchen. (Vom Aushöhlen) Es ist egal was für Schokoflocken. Es gibt z. b. welche von Schwartau, man kann auch Schokolade selber Raspeln, Schokoladensplitter oder Raspeln nehmen. lg Frechdachs11

30.04.2009 23:23
Antworten
fraukochlöffel

vielen dank für die rasche antwort! (das mit den gebäckkrümeln ist eigentlich eh klar, jetzt wo ich mir das rezept nochmal durchgelesen hab. war wohl gestern schon zu müde (-= ) Lg, fraukochlöffel

01.05.2009 09:34
Antworten
Lisa-Maus

Hallo! Super Rezept! Der Kuchen ist bei uns sehr gut angekommen. Alle waren begeistert, bestimmt auch wegen der tollen Optik ;) lg lisa

11.04.2009 12:53
Antworten
minerva13

Sehr lecker!!! Einfach und schnell zuzubereiten. Ich habe statt der zwei Becher Sahne drei genommen, so wurde der "Maulwurfhügel" etwas höher. Den Kuchen gab es bei uns schon mehrmals, wird immer wieder gewünscht. Der Boden ist auch super einen Tag vorher zuzubereiten, dann geht es am nächsten Tag ruckzuck. Danke für das leckere Rezept!

25.03.2009 17:59
Antworten