Bananen - Porridge


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (177 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 15.08.2008 548 kcal



Zutaten

für
1 Banane(n)
1 Tasse Haferflocken
1 Tasse Wasser
1 Tasse Milch
n. B. Honig oder Zucker
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
548
Eiweiß
17,09 g
Fett
10,32 g
Kohlenhydr.
94,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
In einer Schüssel die Banane zerdrücken.

Haferflocken, Milch und Wasser zusammen in einen Topf geben und bei starker Hitze kurz aufkochen lassen. Immer gut durchrühren, damit nichts anbrennt. Bei niedriger Hitze nur noch kurz alles quellen lassen.

Das Porridge zu dem Bananenbrei geben, unterheben und sofort servieren. Nach Belieben mit Honig oder Zucker süßen.

Anstelle von Bananen schmeckt das Porridge auch mit Kompott, Kirschen, Roter Grütze, Himbeeren usw..

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mooreule

Hallo, superlecker dein Porridge 😋 Etwas Honig obendrauf ...... mmh. Danke für das tolle Rezept, gibt’s wieder. Liebe Grüße Mooreule

20.12.2021 20:01
Antworten
Alinano

Sehr leckeres Porridge! Ich mache meistens die doppelte Menge, gebe eine zermatschte Banane und zwei Handvoll Beeren (auch TK) dazu. Kann ich auf jedenfall weiterempfehlen!

02.03.2021 12:47
Antworten
vanzi7mon

Hallo, leckeres Porridge mit guter Konsistenz. Die Banane habe ich in Scheiben zugegeben, das gefällt und schmeckt mir besser als püriert. Das Porridge wurde mit Reisdrink gekocht. FG vanzi7mon

17.07.2020 08:53
Antworten
erdbeere19

Die Banane passt super dazu

11.06.2020 13:56
Antworten
Gäbelchen1967

Hallo Camaj, danke für das Rezept. So mache ich es auch immer, mit zerdrückten Bananen und on top den Früchten, die ich gerade da habe. Ich süße etwas mit Agavendicksaft und tue noch einen Schuss Leinöl mit dazu, das ist gut fürs Bäuchlein. Alternativ nehme ich auch schon mal einen Mandeldrink und keine Milch. Dazu ein selbstgemachte Nussmüsli für den Crunch. 5 * und mein Foto folgt.

29.03.2020 12:57
Antworten
Katrin313

LECKER !! Ich habe heute zum Frühstück für mein Kind gemacht. Mit Banane, und leicht gesüsst mit Honig und Rohrzucker. Ich habe es probiert und ich finde es sehr lecker. Besonders im Winter super, weil es GESUND ist: erwärmt, macht satt und gib Energie. Danke. werde öfters machen, auch mit verschiedenen Obstsorten, Rosinen, Mandeln, Zimt. etc.

12.03.2009 10:08
Antworten
Camaj

Mit Schokolade hört sich das auch sehr gut an - muss ich mal ausprobieren :) Die Banane lass ich auch immer noch ein ganz bißchen stückig, weil ich dann die gesamte Konsistenz auch besser finde.

11.12.2008 22:12
Antworten
al_Ina

Das ist eins meiner Lieblings-Frühstücksvarianten! Ich mag dazu manchmal ganz gerne ein bißchen Schokolade die dann leicht zerläuft oder Zimt! Marmelade hab ich auch schon vorsichtig dazu probiert - wie beim Griesbrei. Neben dem Zucker gebe ich auch immer noch eine Prise Salz dazu! Die Banane kann auch ruhig teilweise noch ein wenig Stückig sein. Dann bekommt sie durch den warmen Brei einen Touch von gebratener Banane lg Alina

11.12.2008 21:55
Antworten
sp1904

Mit diesem Rezept ist ein guter, vollwertiger Start in den Tag garantiert! Sättigt gut u wärmt von Innen! Habs noch mit Zimt-Zucker bestreut... wirds jetzt (vor allem im Winter) öfters geben! Danke! Lieben Gruß =) Sabrina

12.10.2008 08:07
Antworten
schokoladina

Hallo Camaj, das gibt ein sehr leckeres Frühstück. Ist schnell und einfach gemacht und hält lange angenehm satt. Mache ich jetzt garantiert öfter. Vielen Dank und schönen Gruß Schokoladina

02.09.2008 10:51
Antworten