Rhabarberkuchen


Rezept speichern  Speichern

mit Quarkfüllung und Sreuseln

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (40 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 14.08.2008 8082 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
250 ml Milch
60 g Butter
50 g Zucker
2 Ei(er)
1 Msp. Salz

Für den Belag:

500 g Quark
3 Ei(er)
1 Pck. Puddingpulver zum Kochen (Vanillegeschmack)
1 Pck. Vanillinzucker
180 g Zucker
1 kg Rhabarber

Für die Streusel:

300 g Mehl
200 g Zucker
200 g Butter
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillinzucker
Fett für das Blech

Nährwerte pro Portion

kcal
8082
Eiweiß
196,77 g
Fett
314,06 g
Kohlenhydr.
1,090,62 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden
Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde in die Mitte drücken. Die Milch erwärmen. Die Hefe in die Mulde geben, die Milch dazugeben. Die Butter schmelzen und mit Zucker und Eiern verrühren. Das Salz zufügen.

Alles vermischen, den Teig sehr gut durchkneten und an einem warmen Ort (z. B. im Ofen bei 50°C) 45 Minuten gehen lassen. Den Teig ausrollen und auf das gefettete Backblech legen. Den Backofen vorheizen auf Umluft 175°C.

Für den Belag den Quark abtropfen lassen, dann mit Eiern, Puddingpulver, 80 g Zucker und Vanillinzucker mischen. Den Rhabarber waschen, schälen, in Stücke schneiden.

Mit dem restlichen Zucker bestreuen und einige Zeit ziehen lassen. Die Flüssigkeit abgießen. Den Rhabarber auf dem Teig verteilen und mit der Quarkfüllung zugießen.

Für die Streusel alle Zutaten vermischen und mit den Händen Streusel daraus kneten. Die Streusel auf dem Belag verteilen und im Ofen ca. 35 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Iddy

Ich habe den Kuchen heute auch gebacken .Er ist extrem lecker .Allerdings habe ich ihn ohne Streusel gemacht , sondern mit einer Sulfdeck und ich habe Trockenhefe statt frische Hefe genommen .

16.05.2021 01:43
Antworten
tikus

Hallo, den 1. Rhabarberkuchen in diesem Jahr habe ich nach diesem Rezept gemacht. Der Teig und ich - wir mussten uns erst anfreunden 😉, er war trotz mehrfacher Mehlzugabe etwas klebrig und hatte deshalb auch eine gute "Bodenhaftung". Naja, letztendlich habe ich ihn auf Backpapier ausgewellt und damit auf das Backblech gezogen. Er ging dann beim Backen wunderbar auf, ist fluffig und der Kuchen schmeckt ausgesprochen lecker. Danke für das Rezept und LG tikus

08.05.2021 15:57
Antworten
BeavonWeb

Vielen lieben Dank für das tolle Rezept. Der Kuchen ist einfach ein Gedicht. Habe schon länger nach Rezepten gesucht, aber das ist mit Abstand das Beste für einen Rhabarberkuchen. Selbstverständlich gibt's dafür 5* .

29.05.2020 20:03
Antworten
daniel_batzdorf

Sehr lecker!!!!

03.05.2020 17:59
Antworten
Michelle-Dahl

Hallo. Sehr schönes Rezept, aber warum ist mein boden hart und fast schwarz geworden ? Sehr schade..

22.05.2019 17:54
Antworten
therwoll

Hallo schokoaffe, ist das Rezept für ein ganzes Backblech ausgelegt oder eine Springform? Hört sich auf jeden Fall lecker an!!!

16.05.2012 16:15
Antworten
AK1003KA

Hallo schokoaffe, ich habe den Kuchen heute gebacken. Vor einer halben Stunde hab ich ihn aus dem Ofen genommen und wir konnten beide nicht bis morgen warten und mussten natürlich gleich ein Stückle probieren. Was soll ich sagen - ein Gedicht! Vielen Dank für das tolle Rezept! LG

20.04.2012 20:53
Antworten
Elefantenheim

Hallo schokoaffe, ich danke dir für dieses leckere und total einfache Rezept. Habe heute den ersten Rhabarber aus dem Garten geerntet, einfach nur LECKER.............. LG Elefantenheim

09.04.2011 14:30
Antworten
Lisa-Maus

Hallo! Ich habe heute deinen Kuchen ausprobiert. Aber statt einen Hefeteig habe ich einen Mürbeteig verwendet. Super Rezept! lg Lisa

28.05.2009 18:13
Antworten
schokoaffe

Hallo Lisa-Maus, vielen Dank fürs tolle Foto=) Freut mich, dass dir das Rezept gefallen hat. lg schokoaffe

12.06.2009 07:48
Antworten